"Kingsman: The Golden Circle" im Kino: Deshalb lohnt sich der Film

Veröffentlicht: Aktualisiert:

Drucken
  • Der Kinofilm der Woche am 21.September
  • Filmfans sagen: "Kingsman: The Golden Circle” sollte man nicht verpassen
  • Die Welt wird von Erzschurkin Poppy bedroht

"Kingsman: The Golden Circle” - das Kino-Highlight am Donnerstag, den 21. September: Im zweiten Teil werden der Nachwuchsspion Gary “Eggsy” Unwin (Taron Egerton) und sein Kollege Merlin (Mark Strong) mit der Bösewichtin Poppy (Julianne Moore) konfrontiert, die die ganze Welt als Geisel hält und dazu die Hauptquartiere der Geheimorganisation Kingsman zerstört.

Glücklicherweise erfahren die beiden Spione, dass eine parallele Spionage-Agentur in den USA unter dem Namen Statesman gegründet wurde und verbünden sich mit der von Agent Champagne (Jeff Bridges) geleiteten Organisation, um Poppy das Handwerk zu legen und die Welt zu retten. Dafür müssen die britischen Agenten mit ihren amerikanischen Kollegen Tequila (Channing Tatum) und Whiskey (Pedro Pascal) kooperieren und ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Jede Woche kommen neue Filme ins Kino - doch welche sollte man auf keinen Fall verpassen? isnotTV, Partner der HuffPost, stellt euch jede Woche den Kinofilm der Woche vor.

Wir haben für euch den absoluten Hingucker, den ihr nicht versäumen solltet. Eure Meinung könnt ihr außerdem mit Fans weltweit austauschen.

Irre Actionszenen

Die nicht allzu wenigen Actionszenen sollen wohl im zweiten Teil ganz schön verrückte Elemente beinhalten. Es startet mit einem intensiven Zweikämpfen auf engstem Raum, leitet in eine Verfolgungsjagd mit allerlei Gadgets im Einsatz über und geht mit ähnlich einfallsreichen Actionszenen, wie dem legendären Kirchengemetzel aus dem ersten Teil, weiter.

Hinzu kommen Poppy’s Roboterhunde, einarmige Killer, rasante Ski-Abfahrten und koordinierte Raketenangriffe. Für alle Action- und Brutalitätsliebhaber mit einem Twist Humor also genau das Richtige.

➨ Mehr zum Thema: Netflix im September: Diese Serien- und Filmhits sind neu dabei

Eine Regenschirm-Waffe ist das Highlight:

FĂĽnf Oscargewinner

In der Fortsetzung sind insgesamt fĂĽnf Oscargewinner zu sehen, die dem Film auf jeden Fall eine goldene Besetzung verpassen. Unter den fĂĽnf befinden sich Julianne Moore, Halle Berry, Jeff Bridges, Colin Firth und Elton John.

Während sich Julianne Moore als Bösewicht beweist, ist Halle Berry der Tech-Support der Statesman und Jeff Bridges passenderweise der Leiter der amerikanischen Spionageorganisation. Auf Elton John’s mysteriöse Rolle kann man sich ebenfalls freuen. Außerdem ist die Besetzung auch schon aus anderen Superheldenfilmen bekannt: Halle Berry zum Beispiel in "X-Men” oder Jeff Bridges in "Iron Man”. Der Regisseur Matthew Vaughn inszenierte übrigens "X-Men: Erste Entscheidung”.

➨ Das könnte euch auch interessieren: Amazon Prime im September: Diese Serien- und Filmhits sind neu dabei

Elton John hat ĂĽbrigens den Soundtrack zum Film geschrieben:

➨ Mehr zum Thema: "The Circle" im Kino: Warum sich der Film mit Emma Watson lohnt

Korrektur anregen