NACHRICHTEN
21/09/2017 15:04 CEST | Aktualisiert 07/10/2017 08:03 CEST

"Ignorante F....": In Berlin eskaliert gerade der Streit um einen geklauten Kinderwagen

  • In Berlin droht der Streit um einen geklauten Kinderwagen zu eskalieren

  • Das geht aus dem Aushang eines Berliners hervor, der im Internet gepostet wurde

  • Den Beitrag und die Reaktionen darauf, seht ihr im Video oben

In Berlin droht gerade der Streit um einen geklauten Kinderwagen zu eskalieren. Das geht aus einem Beitrag auf der Seite “Notes of Berlin“ hervor. Er zeigt den Aushang eines verärgerten Berliners, der im Stadtteil Schöneberg entdeckt wurde.

"Wir wünschen dir ein grausames Karma! Fahr zur Hölle!"

Der Verfasser schreibt: „An den asozialen Abschaum, der unseren Bugaboo Donkey und Babyschale […] aus dem Haus gestohlen hat: Wir wünschen dir ein in allen Leben reichendes schlechtes grausames Karma! Fahr zur Hölle!" Weiter fordert er den unbekannten Dieb dazu auf, den Kinderwagen und die Schale wieder zurückzubringen. In den Kommentaren unter dem Post wird heftig gehetzt.

Eine Nutzerin fängt an, gegen die Eltern zu stänkern. Sie schreibt, dass man sehr wohl Baby-Dinge klauen könne, wenn die Familie “scheiße“ sei. Den meisten Familien, die Kinder in die Welt setzen, sei es nämlich egal, dass andere “ihre Ruhe haben und nicht von Kindergetrampel genervt werden wollen.“

Als Gipfel der Dreistigkeit bezeichnet sie die Eltern als “ignorante Fickschleudern“ und gesteht, dass sie selbst auch Baby-Utensilien klauen würde. Ein weiterer Nutzer hat ebenfalls wenig Verständnis für die Beschwerde und schreibt: „Wahrscheinlich hat das Zeug einfach nur mal wieder einen Fluchtweg blockiert und wurde daher entsorgt.“

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg