Khao-Yai-Naturpark im Google Doodle: Eine Auszeichnung zeigt, wie bedeutend der Park ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KHAO YAI
Waterfall in Khao Yai | Stephane Noiret via Getty Images
Drucken
  • Das Google Doodle zeigt am Montag einen Vogel
  • Denn der Nationalpark Khao Yai wurde vor 55 Jahren eröffnet
  • Die Unesco findet ihn etwas ganz Besonderes

Khao Yai wird 55 Jahre alt - das Google Doodle feiert Thailands ersten Nationalpark in Thailand mit einem Doodle.

Und doch ein ganz besonderer: Mit dem Waldkomplex der Dong-Phaya-Yen-Bergkette steht der Khao-Yai-Nationalpark seit zwölf Jahren auf der Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit der UNESCO.

Auf einer Fläche von 2172 Quadratkilometern vereint der Park unweit von der Hauptstadt Bangkok trockenen Mischlaubwald und immergrüne Trocken- und Bergwälder sowie tropische Regenwälder bis hin zu Graslandgebieten. Der drittgrößte Nationalpark des Landes umfasst damit fünf Vegetationssysteme und bietet so den unterschiedlichsten Tieren einen geschützten Raum zum Leben.

So ziehen Asiatische Elefanten durch den Park, aber auch Wildrinder wie der Sunda-Ochse und Gaure und andere Grasfresser. Raubtiere wie der Indochinesischen Tiger, Leoparden, die Kragen- und Malaienbären streifen durch das geschützte Stückchen Natur. Ebenso hangeln sich verschiedene Affenarten durch die Bäume. Mehr als 70 Säugetier-Arten können Besucher entdecken und über dreihundert Vogelarten erobern den Himmel über Khao Yai.

Und wenn mal alle Tiere zu scheu für die Linse sind, können Besucher die wunderschöne Natur entdecken - mit ihren Pflanzen, Bergen und Wasserfällen.

Korrektur anregen