Frau in Berlin beleidigt eine Muslima und versucht, ihr das Kopftuch herunterzureißen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MUSLIMA
Berlin: Eine Frau hat versucht, einer Muslima das Kopftuch herunterzureißen. | Getty Images
Drucken
  • Am Sonntagabend hat eine Frau eine junge Muslima in Berlin angegriffen
  • Sie beleidigte die junge Frau und versuchte, ihr das Kopftuch herunterzureißen
  • Jetzt ermittelt der Staatsschutz des Landeskriminalamts

Eine junge Muslima mit Kopftuch ist vergangenen Sonntag in Berlin von einer Frau angegriffen worden. Die 20-Jährige war abends gegen 18:30 Uhr am Bahnsteig des S-Bahnhofs Julius-Leber-Brücke im Stadtteil Schöneberg unterwegs, als eine Frau sie beleidigte.

Sie forderte die Muslima außerdem auf, das Kopftuch abzunehmen, wie die "Berliner Morgenpost" berichtete. Schließlich griff die Frau nach dem Kopftuch der 20-Jährigen und versuchte, es ihr herunterzureißen.

Die junge Muslima wehrte sich gegen die Angreiferin

Die Angreiferin soll auch an den Haaren der jungen Frau gezogen haben.

Doch die junge Muslima wehrte sich und drohte, die Polizei zu rufen. Daraufhin ließ die Unbekannte von ihr ab und ging davon. Die junge Frau erstattete Anzeige.

Jetzt ermittelt der Staatsschutz des Landeskriminalamts.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen