Das solltet ihr wissen, bevor ihr das nächste Mal den Wasserkocher in eurem Hotelzimmer benutzt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KETTLE
Nie wieder werden wir einen Wasserkocher in einem Hotelzimmer anrühren! | JANIFEST via Getty Images
Drucken
  • Wir haben ja schon vermutet, dass Wasserkocher in Hotelzimmern eher eklig sind
  • Aber offenbar ist es noch viel schlimmer als gedacht
  • Kein Scherz: Menschen waschen ihre dreckige Unterwäsche darin, wenn sie auf Reisen sind

Für alle, die auch während des Urlaubs oder auf einer Dienstreise nicht auf die selbst gebrühte Tasse Tee oder Kaffee auf dem Zimmer verzichten wollen, haben wir leider eine schlechte Nachricht.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Wasserkocher in eurem Hotelzimmer Rückstände enthält, von denen ihr wünscht, nie von ihnen gehört zu haben.

Die Sache ist nämlich die: Offensichtlich gibt es Menschen - viele Menschen - die ihre schmutzige Unterwäsche im Wasserkocher reinigen.

Unterwäsche im Wasserkocher scheint echt ein Ding zu sein

Ja, ihr habt richtig gehört. Wie wir darauf kommen? Ganz einfach: Vor einigen Tagen fragte ein Mann auf Twitter andere Nutzer, ob sie das schon mal ausprobiert hätten. Klar, warum auch nicht, kann man mal fragen…

Er sagte, er habe von einem Freund von der Praktik gehört. Ähm… ja klar, das sagen sie alle.

Wie dem auch sei - andere Twitter-Nutzer waren ebenso angeekelt wie ihr es in diesem Moment vermutlich auch seid.

"In welcher kranken Welt leben wir eigentlich, in der Menschen ihre Unterhosen in einem Wasserkocher waschen?", wundert sich ein Twitter-Nutzer.

"Erinnert mich bei Gelegenheit daran, dass ich nie wieder den Wasserkocher in einem Hotelzimmer benutzen werde", schreibt eine andere.

Experten raten dringend davon ab

Wir halten also fest: Das ist eher eklig und zudem keine gute Idee. Um doch noch auf Nummer sicher zu gehen, sehen wir uns doch mal an, was Experten dazu sagen.

Mehr zum Thema: Dieses Hotel hat kein Dach, keine Toilette, keine Wände und ist trotzdem ausgebucht

Heather Hendrickson, Molekularbiologin an der Messey University in Auckland, bestätigt: Wenn die Unterwäsche aufgekocht werde, töte das zwar die meisten Keime ab, nicht aber alle Mikroorganismen, sagte sie dem Portal "Gizmodo".

Manche Bakterien bilden nämlich Sporen. Diese überstünden auch Temperaturen über 120 Grad Celsius, warnte sie.

"Sie sind zwar nicht direkt gesundheitsschädlich, wenn man sie zu sich nimmt", betont Hendrickson. "Doch in bestimmten Umgebungen können sie einen Giftstoff entwickeln, der tödlich ist."

"Die sind super super super super super eklig"

Hendrickson rät dringend davon ab, irgendeinen Wasserkocher in irgendeinem Hotelzimmer auch nur anzurühren: "Die sind super super super super super eklig" - ziemlich plastische Worte für eine Wissenschaftlerin.

Kurzum: Von der Idee, sich morgens im Hotelzimmer einen Tee oder Kaffee aufzubrühen, haben wir uns hiermit für immer verabschiedet - und wir hoffen, dass es euch auch so geht.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der HuffPost UK und wurde von Lea Kosch aus dem Englischen übersetzt und bearbeitet.

Mehr zum Thema: 8 Dinge, die dir Hotelangestellte nicht verraten

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Korrektur anregen