Cristiano Ronaldo: So spottet das Netz über seine Statue

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ob Cristiano Ronaldo seine goldene Statue gefällt?

Cristiano Ronaldo (32) ist bekannt für seine Perfektion und Eitelkeit. Gerade deshalb wird es dem Portugiesen gehörig gegen den Strich gehen, was derzeit im Netz für Furore sorgt. Am Mittwoch wurde der internationale Flughafen auf Madeira, der Heimatinsel des Ausnahmefußballers, nach ihm benannt. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde auch eine Statue des Stürmers vorgestellt. An sich eine große Ehre, es gibt nur ein Problem: Die bronzene Büste ist weder schön, noch sieht sie Ronaldo besonders ähnlich.

Lustige Vergleiche gehen im Netz durch die Decke

Das große Fanbuch zu Fußball-Superstar Cristiano Ronalde finden Sie hier

Das findet auch das Netz. In den sozialen Netzwerken wird seit der offiziellen Präsentation gehörig gespottet. "95% deiner Tinder-Dates. Profilbild und Realität", heißt es da etwa zu einer Foto-Collage von Ronaldo und der neuen Statue auf Facebook. Ähnlich sieht es ein User auf Twitter und vergleicht: "Wenn du online bestellst vs. wenn es ankommt".

"Ein erinnerungswürdiger Tag für Cristiano, für Madeira und für den blinden Bildhauer, der Frankenstaldo zum Leben erweckt hat", spottet dagegen ein anderer. Diesen Ton schlägt auch weiterer Twitter-Nutzer an: "Ist das eine Statue von Ronaldo oder Sloth?" Damit ist er nicht allein: Eine gewisse Ähnlichkeit mit der entstellten Figur aus dem Abenteuerfilm "Die Goonies" sehen noch mehr User.

"Kann man so machen, ist dann halt seltsam"

Aber auch andere Vergleiche machen die Runde: "Wenn die neue C. Ronaldo Büste so aussieht wie Steve Buscemi. Kann man so machen, ist dann halt seltsam", twittert einer, während ein anderer anmerkt: "Sie hätten nicht den Typ von Ugly Mugs anstellen sollen, um die neue Ronaldo Statue zu fertigen." Für seine Arbeit kassiert der verantwortliche Bildhauer viel Häme: "Sollte ich jemals so schlecht sein in meinem Job wie der Schöpfer dieser Büste, dann höre ich auf", macht sich ein User über ihn lustig.

Die Bronze-Büste ist übrigens nicht die einzige Abbildung des Madrid-Stars, die für Spott sorgt. Schon für seine 3,40 Meter große Gold-Statue in seiner Heimatstadt Funchal musste Cristiano Ronaldo ordentlich einstecken. Der Grund: eine ziemlich auffällige Beule im Schritt...

Korrektur anregen