Bob Dylan holt endlich seinen Nobelpreis ab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bob Dylan bei einem Konzert

Bob Dylan (75, "Fallen Angels") ist aktuell auf Tour und steht am 1. und 2. April in Stockholm auf der Bühne. Diese Gelegenheit hat die Schwedische Akademie jetzt beim Schopf gepackt, um mit dem Musiker und Lyriker einen Termin zur Übergabe seines Nobelpreises für Literatur zu vereinbaren. Er war im Dezember 2016 nicht zur klassischen Nobelpreisfeier erschienen. Wie Jurysprecherin Sara Danius in ihrem Blog mitteilte, werden Vertreter der Schwedischen Akademie bei einem der beiden Konzerte des 75-Jährigen auftauchen.

Keine Medienvertreter dabei

Erfahren Sie mehr über Bob Dylan in dem Buch "Bob Dylan: Kleine Anekdoten aus dem Leben eines großen Musikers"

"Die Akademie übergibt Dylan das Nobel-Diplom und die Nobel-Medaille und gratuliert ihm zum Nobelpreis für Literatur", so Danius in ihrem Blog. Die Angelegenheit werde im kleinen, intimen Rahmen stattfinden, ohne Medienvertreter. Nur Bob Dylan und Mitglieder der Akademie werden anwesend sein, so wie es sich der Nobelpreisträger gewünscht habe, schreibt Sara Danius weiter. Es wird bei dem Treffen zudem keine Nobelvorlesung stattfinden. "Die Akademie hat Grund zu der Annahme, dass eine aufgenommene Version zu einem späteren Zeitpunkt gesendet wird."

Bob Dylan muss innerhalb eines halben Jahres die traditionelle Nobelvorlesung halten. Diese kann via Video erfolgen, wie es auch Nobelpreisträgerin Alice Munro (85) im Jahr 2013 getan hat. Weitere Details sind bisher nicht bekannt.

Korrektur anregen