Mann aus Worms klemmt sich seinen Penis in einer Hantelscheibe ein - dann muss die Feuerwehr anrücken

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Feuerwehr in Worms ist zu einem kuriosen Einsatz ins Krankenhaus gerufen worden
  • Ein Mann hatte seinen Penis in einer Hantelscheibe eingeklemmt
  • Die Rettungskräfte benötigten drei Stunden, um den Mann zu befreien

"Bitte solche Aktionen nicht nachmachen!", schreibt die Wormser Feuerwehr auf Facebook. Dahinter steckt ein äußerst kurioser Einsatz, zu dem die Rettungskräfte am Freitagmorgen gerufen wurden.

Ein Mann hatte sich seinen Penis in dem Loch einer 2,5 Kilogramm schweren Hantelscheibe eingeklemmt. Weil auch Ärzte im Krankenhaus dem Verunglückten nicht helfen konnten, wurde die Feuerwehr in das Klinikum Worms gerufen.

Die musste mit einem Trennschleifer, einer Vibrationssäge und einem hydraulischen Rettungsgerät ran und konnte den Mann schließlich nach geschlagenen drei Stunden aus dem Trainingsgerät befreien.

"Liebe zum Sport"

Warum und wie genau das Geschlechtsteil des Mannes in der Hantelscheibe landete, ist zwar unklar. Die Reaktionen auf das Missgeschick hingegen sind eindeutig: belustigt und voller Flachwitz.

So schreibt ein Facebook-User: "Wolltest du deinen kleinen Freund auch trainieren?" Ein anderer kommentiert mit "Liebe zum Sport" und ein weiterer Facebook-User schreibt: "Wenn man nun AUSVERSEHEN stolpert und so etwas passiert."

Der Post der Wormser Feuerwehr hat bereits über 26.000 Kommentare und wurde über 1400 Mal geteilt. Hoffentlich sorgt die Verbreitung des Posts nicht nur für Belustigung, sondern auch dafür, dass das niemand nachmacht.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Korrektur anregen