"Wir schämen uns": Zwei Männer entschuldigen sich mit ehrlichem Aushang bei den Nachbarn

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Instagram-Seite Notes of Berlin postet tägliche neue Aushänge aus der Hauptstadt
  • Der neueste Aushang umfasst eine etwas andere Entschuldigung zweier Männer
  • Die ehrliche Notiz seht ihr im Video oben

Egal ob Beziehungsstreits, Partys oder der 90-jährige Nachbar, bei dem in Konzertlautstärke "Musikantenstadl" aus dem Fernseher dröhnt: Angenehm ist es nie, wenn man vom Leben der Nachbarn unfreiwillig viel mitbekommt.

Vor allem in großen Städten ist es auch eher selten, dass sich alle Bewohner eines Hauses kennen. Deshalb werden solche Situationen oft mit passiv-aggressiven Aushängen im Flur geklärt.

Aufrechte Entschuldigung

Eine Notiz, die jetzt von der Seite "Notes of Berlin" auf Instagram gepostet wurde, zeigt aber, dass sich manche Störenfriede auch ehrlich zu ihrem Lärm bekennen und entschuldigen können.

"Wir schämen uns"

Bei Benjamin und Alexander scheint es während der letzten Wochen morgens öfter etwas lauter geworden zu sein, wofür sie sich “schämen”.

Die beiden Männer beteuern, dass es nicht wieder passieren wird.

Ob es sich bei den beiden um Mitbewohner handelt, die gerne mal bis in die Morgenstunden feiern, oder vielleicht doch um ein schwules Pärchen, das lauten Streit hatte, wird in dem Zettel nicht aufgeklärt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(chr)

Korrektur anregen