11-Jährige hat genug von ihrer Schuluniform - und schreibt der Regierung einen deutlichen Brief

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SCHOOL UNIFORM GIRL
Ein Mädchen hat erreicht, dass sie keinen Rock mehr in der Schule tragen muss. | urbancow via Getty Images
Drucken
  • Sofia Myhre aus dem australischen Perth muss eine Schuluniform tragen
  • Doch sie findet es unfair, dass Mädchen Röcke tragen müssen und keine Shorts anziehen dürfen
  • Also hat die Elfjährige der Bildungsministerin einen Brief geschrieben - der nicht ohne Folgen blieb

Klar, Schuluniformen haben so ihre Vorteile. Kein Mobbing wegen uncooler Klamotten, kein langes Überlegen vor dem Kleiderschrank.

Doch Sofia Myhre findet ihre Uniform nicht sonderlich toll. Die Elfjährige aus dem westaustralischen Perth geht auf eine öffentliche Schule - und muss, wie jedes andere Kind dort auch, eine Schuluniform tragen. Wesentlicher Bestandteil dieser Uniform: ein Rock. Und genau damit hat Sofia ein Problem.

Denn sie liebt es, Fußball und Netzball zu spielen und während der Pause einen Handstand zu machen. "Es ist nervig, diese Dinge in einem Rock zu machen", schrieb Sofia in einem Brief. Und den schickte sie an die westaustralische Bildungsministerin Sue Ellery, wie das australische Portal "Perth Now" berichtet.

sofia myhre
Sofia schrieb einen handschriftlichen Brief an die Bildungsministerin

"Wir fühlen uns jetzt viel selbstbewusster"

"Ich finde es wirklich unfair, dass meine Brüder Shorts tragen dürfen und mir das nicht erlaubt wird - außer ich habe Sport", schreibt Sofia.

Seit einigen Wochen hätten sich die Regeln in ihrer Schule geändert, schreibt Sofia und sie dürfe nun, wenn sie will, Shorts tragen. "Ich möchte, dass sie wissen, dass wir uns seither viel selbstbewusster fühlen", schrieb Sofia.

Sie schlug der Ministerin deshalb vor, eine neue Regel einzuführen - und es allen Mädchen im Land zu erlauben, zwischen Rock und Hose zu wählen. "Damit es für jeden fair ist."

Und das Mädchen hatte Erfolg: Ellery traf sich mit Sofia und ihrer Mutter Krystina - und beschloss, die Regel zu ändern. "Ein elfjähriges Mädchen sollte Shorts in der Schule tragen dürfen", sagte die Ministerin gegenüber "Perth Now". "2017 sollten Mädchen Kleidung tragen dürfen, die sie nicht einschränkt."

Sofias Mutter kämpft auch für Mädchen auf Privatschulen

Ab jetzt darf keine öffentliche Schule in Westaustralien Mädchen verbieten, Shorts zu tragen - jede Schülerin muss selbst wählen können, was sie anzieht.

Für Privatschulen gilt das allerdings nicht.

Ermutigt, den Brief zu schreiben, hat Sofia ihre Mutter. Sie will nun auch dafür kämpfen, dass auch die Mädchen auf privaten Schulen eine Wahl bekommen - und sich selbst aussuchen dürfen, ob sie Rock oder Hose in die Schule tragen wollen.

Mehr zum Thema: Ich habe in meiner Schule Schuluniformen eingeführt - und würde meinen Kollegen raten, dasselbe zu tun

2017-06-20-1497957385-7066081-HuffPost1.png
Erste Worte, erstes Durchschlafen - und der erste Kita-Platz: All das ist Thema in unserer Eltern-Gruppe bei Facebook. Meldet euch hier an.

(lk)

Korrektur anregen