Terroranschlag in London: Explosion in U-Bahn - mindestens 22 Verletzte

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In der Londoner U-Bahn hat sich eine Explosion ereignet, die Polizei meldet mindestens 22 Verletzte
  • Die Behörden behandeln den Vorfall als Terror-Anschlag - Beamte konnten einen ersten Tatverdächtigen ermitteln
  • Aufnahmen von vor Ort seht ihr im Video oben

In London hat es in einer U-Bahn in der Näher der Station Parson Greens eine Explosion gegeben. Die Polizei ermittelt wegen Terrorverdachts.

Die Beamten konnten einen ersten Verdächtigen ermitteln. Laut dem Fernsehsender Sky News erfolgte die Identifizierung der in den Anschlag verwickelten Person durch Überwachungskameras.

Britische Medien berichten über Verletzte

Mitten im Berufsverkehr war am Morgen eine Bombe detoniert. Die Polizei berichtet von mindestens 22 Verletzten, 18 Menschen seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Niemand von ihnen sei ernst oder lebensgefährlich verletzt worden.

Die britische Zeitung "Metro" berichtete, Augenzeugen hätten Menschen mit verbrannten Gesichtern gesehen. Die Fahndung nach den Tätern läuft noch - bisher ohne Erfolg.

Ein Augenzeuge berichtete der Nachrichtenagentur Reuters: "Ich hörte nur ein Rauschen. Ich schaute auf und sah, dass der ganze Waggon in Flammen gehüllt war, die auf mich zu rasten."

Ein Zeugin namens Emma sagte dem Sender BBC 5: "Ich lief die Treppen runter. Nach einer Weile stapelten sich die Menschen übereinander, weil einige beim Laufen hingefallen waren."

Der oder die Täter verwendeten offenbar einen selbstgebauten Sprengsatz. Mehrere Zeugen der Explosion veröffentlichten auf Twitter Bilder des Eimers, aus dem noch Flammen schlugen. Auf ihnen sind Kabel zu sehen, die aus dem Eimer ragen.

Premierministerin Theresa May sprach von einem "feigen Angriff".

Mehr zum Thema: Nach Terroranschlag in London: Donald Trump macht britischer Polizei schwere Vorwürfe

Mit Material der dpa

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen