Porsche-Fahrerin schießt Obdachlosen nieder - er hatte sich an den Abgasen gestört

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE USA
Eine Frau schießt einen Obdachlosen nieder. Er hatte sich von ihrem Porsche gestört gefühlt | MCCAIG via Getty Images
Drucken
  • Ein Obdachloser fühlt sich in Nashville von einer Porsche-Fahrerin gestört
  • Es kommt zum Streit
  • Der Mann erlitt zwei lebensgefährliche Schussverletzungen

Eine Frau schießt einen Obdachlosen nieder. Er hatte sich von ihrem Porsche gestört gefühlt.

Der Mann hatte zuvor an einer Straße in Nashville im US-Staat Tennessee versucht zu schlafen. Die Frau, eine US-Sängerin, parkte unweit von ihm ihren Porsche. Der Motor dröhnte, die Musik war laut, berichtet die "Bild"-Zeitung. Und das um drei Uhr morgens.

Der Obdachlose fühlte sich von den Abgasen gestört und sprach deshalb die 26-Jährige an. Das Gespräch eskalierte - der 54-Jährige schrie die Frau an, beschimpfte und beleidigte sie den Medien zufolge.

Porsche-Fahrerin schießt Obdachlosen nieder

Als er sich abgewandt hatte, stieg die Frau aus. Sie wollte einen Freund zu einem nahen Auto begleiten, sagte ihr Vater später der Regionalzeitung "Tennessean". Dafür nahm sie ihre Pistole mit.

Als der Obdachlose wieder etwas sagen wollte, drückte sie der Zeitung zufolge zweimal ab. Aus Notwehr, sagte ihr Vater. Weil sie die Augen dabei geschlossen hatte, will sie nicht bemerkt haben, wie der Mann zusammensackte.

Der 54-Jährige blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen zurück, als die Frau wegfuhr. Erst Tage später meldete sie sich bei der Polizei.

Bis zur Anhörung ist die Mutter eines fünfjährigen Jungen auf freiem Fuß, sie hatte eine Kaution hinterlegt. Gegen die Frau wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ujo)

Korrektur anregen