Schulz wird im ZDF auf die AfD angesprochen - und spricht eine eindeutige Drohung aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SCHULZ
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in der ZDF-"Wahlarena" | dpa
Drucken
  • Martin Schulz ist für seine klare Haltung gegenüber Rechtspopulisten bekannt
  • Nun hat er eine klare Botschaft an pöbelnde AfD-Politiker

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat der AfD vorgeworfen, das gesellschaftliche Klima in Deutschland zu vergiften. "Diese Leute treten die Würde der Menschen mit Füßen", sagte Schulz am Dienstagabend in der ZDF-Sendung "Klartext", bei der 150 Bürger den Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) live befragen konnten.

Der Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag, Björn Höcke, wolle eine 180-Grad-Wende in der Erinnerungskultur an den Nationalsozialismus durchsetzen. Die AfD sei eine "Partei der Hetzer" und eine "Schande für unser Land", sagte Schulz.

"Ich schmeiss die raus"

Auf die Frage eines Mannes im Publikum, der bei einer Meldestelle für antisemitische Vorfälle arbeitet, wie er im Bundestag auf entsprechende Provokationen der AfD reagieren würde, droht Schulz: "Ich schmeiss die raus."

Als EU-Parlamentspräsident hatte Schulz einen rechten griechischen Abgeordneten nach rassistischen Aussagen des Saales verwiesen.

Mehr zum Thema: Eine Rentnerin konfrontiert SPD-Chef Schulz im ZDF mit ihrer Situation – der wird kurz richtig böse

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(jg)

Korrektur anregen