Amazon dreht "Deutschland 86" in Südafrika

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In "Deutschland86" verschlägt es die Protagonisten der ersten Staffel unter anderem nach Südafrika, Angola, Libyen, Paris und West-Berlin

Die preisgekrönte Spionageserie "Deutschland83" geht in die zweite Runde. Die neue Staffel, die, wie der Titel bereits andeutet, drei Jahre nach dem Finale der ersten spielen wird, befindet sich inzwischen in Südafrika in der Mache. Noch bis Dezember 2017 werden die Arbeiten in Kapstadt andauern, erst danach gehe es für weitere Drehs nach Berlin, verkündet Amazon Prime Video.

"Deutschland86" nimmt die Geschichte von Martin Rauch (Jonas Nay, 26) und seiner Tante Lenora (Maria Schrader, 51) wieder auf. Die ostdeutsche Führung zwingt ihre Agenten in alle Welt, um das sinkende sozialistische Schiff zu retten. 1983 für seine Sünden nach Afrika verbannt, wird Martin nun zurück ins Feld geschickt. Dunkle Geschäfte und eine gefährliche Mission führen ihn nach Südafrika, Angola, Libyen, Paris, West-Berlin, und schließlich zurück in die DDR.

Jonas Nay sehen Sie auch im Drama "Schweigeminute" - gleich hier bestellen

Kann es den internationalen Erfolg wiederholen?

Die erste Staffel, die den Wandel des jungen DDR-Grenzsoldaten Martin Rauch (Nay) hin zum Spion in der Bundeswehr schilderte, erlangte weltweite Anerkennung. Selbst in den USA fand sie einen Abnehmer und wurde dort mit Untertiteln ausgestrahlt - eine absolute Seltenheit. Auch in England schaffte es "Deutschland 83" ins Fernsehen.

Die zweite Staffel wird dagegen 2018 neben Deutschland und Österreich auch in Indien und Japan exklusiv bei Amazon Prime Video zu sehen sein. Neben dem bekannten Ensemble der ersten acht Episoden um Nay, Schrader oder Sylvester Groth (59) wird bei den neuen Folgen auch Anke Engelke (51) in einer Rolle zu sehen sein. Ebenso wie Fritzi Haberlandt (42), Lavinia Wilson (37) und Florence Kasumba (40).

Korrektur anregen