Bei Auftritt in Thüringen: AfD-Spitzenkandidat fordert, Polizeihubschrauber abzuschießen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
STEPHAN BRANDNER
Bei Auftritt in Thüringen: AfD-Spitzenkandidat fordert, Polizeihubschrauber abzuschießen | Kai Pfaffenbach / Reuters
Drucken
  • Ein AfD-Spitzenpolitiker überrascht mit einer Polizei-feindlichen Äußerung
  • Auch Gegendemonstranten beschimpft er aufs Übelste

Die AfD gibt sich oft als Freund der Polizei aus. Dass es mit dieser Freundschaft nicht in allen Teilen der Partei weit her ist, zeigt ein Auftritt des Thüringer AfD-Spitzenkandidaten Stephan Brandner am Dienstag in Jena.

Rund 200 AfD-Anhänger waren gekommen, um seine Rede und die der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel zu hören. Um die Veranstaltung herum hatten sich rund 1000 Gegendemonstranten versammelt.

Die Gegendemonstranten rückte Brandner gleich mal in die Ecke der Antifa, um sich gleich danach im Ton gegenüber der Polizei zu vergreifen, die unter anderem mit Hubschraubern und einem Großaufgebot die Veranstaltung schützte.

"Abschießen, den Hubschrauber"

"Ich wundere mich, dass die Antifa inzwischen auch Hubschrauber hat oder wer macht da so einen Krach da oben?", fragte er in die Menge. Später legte er nach: "Kann man den mal abschießen, den Hubschrauber?"

Das ist dann selbst für die AfD eine überraschende Forderung. Bisher wollte sie nur Flüchtlinge an den deutschen Grenzen mit Waffengewalt zu Leibe rücken.

Die Aussage überrascht umso mehr, wenn man weiß, dass Brandner Rechtsanwalt ist und sich früher in der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte engagiert hat. Bevor er der AfD beitrat, war Brandner CDU-Mitglied.

Dass der AfD mit Drohungen gegen die Polizei nicht geholfen ist, merkte Brandner dann auch selbst. Er entschuldigte sich bei Twitter später für seine Aussage.

Brandner hatte in seiner Rede die Gegendemonstranten als "häßliche Brut" beschimpft und sie mit der SA verglichen.

Mehr zum Thema: Dieser völlig irre Auftritt des Thüringer AfD-Spitzenkandidaten zeigt, was auf Deutschland nach der Wahl zukommt

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(jg)

Korrektur anregen