SPD-Chef Schulz schreibt der Kanzlerin einen Brief – und bittet sie um eine Revanche

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL SCHULZ
SPD-Chef Schulz schreibt der Kanzlerin einen Brief – und bittet sie um eine Revanche | Handout . / Reuters
Drucken
  • Der SPD-Chef Schulz will ein zweites TV-Duell
  • Mit dieser Bitte hat er sich in einem Brief an die Kanzlerin gewandt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich noch vor der Bundestagswahl einem zweiten Fernsehduell zu stellen.

In einem Brief an die Kanzlerin, der "Bild" vorliegt, schreibt Schulz zur Begründung: "Seit dem TV-Duell erreichen mich viele Briefe und Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern, deren berechtigte Fragen... nicht beantwortet wurden."

Und direkt an die Kanzlerin: "Auch Sie haben die sehr begrenzte Themenauswahl kritisiert. Ich stimme mit Ihnen absolut überein, dass wichtige Kernfragen unseres Landes nicht zur Sprache kamen."

Als Beispiele nennt Schulz die Themen Digitalisierung, Rente und Bildung. Schulz schreibt weiter: "Die Bürgerinnen und Bürger verdienen eine umfassende Debatte um die zentralen Zukunftsfragen unseres Landes. Aus diesem Grunde fordere ich ein zweites TV-Duell vor der Bundestagswahl. Ich bin jederzeit dazu bereit.“

Merkel hatte es im Vorfeld der ersten Debattensendung abgelehnt, weitere Termine anzusetzen. Das Format habe sich bewährt, erklärte die CDU-Chefin.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen