Drama in Thüringen: Junge sticht im Klassenzimmer auf 14-jährigen Mitschüler ein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HELICOPTER GERMANY
Das 14 Jahre alte Opfer wurde am Montag mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. | borodal17 via Getty Images
Drucken
  • Ein Schüler hat in Thüringen einen Jungen im Klassenzimmer niedergestochen
  • Er wird schwer verletzt, der mögliche Angreifer dem Haftrichter vorgeführt

Drama in einer thüringischen Klosterschule: Ein Jugendlicher soll in einem Klassenzimmer einen Mitschüler attackiert und lebensgefährlich verletzt haben. Ein 15-Jähriger gilt als dringend tatverdächtig, teilte die Polizei mit.

Beamte nahmen den Jugendlichen am Montagnachmittag noch in der Schule in Roßleben im Kyffhäuserkreis fest. Er wurde am Dienstagvormittag einem Haftrichter vorgeführt.

Über die Motive der Messerattacke ist nichts bekannt

Die Ermittler haben bisher noch keine Angaben darüber gemacht, wie es zu der Tat in der Klosterschule kam.

Das 14 Jahre alte Opfer wurde am Montag mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach einer Notoperation ist der Junge außer Lebensgefahr, berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk.

Anmerkung: In einer ersten Fassung haben wir aufgrund einer Medienquelle von einem weiblichen Opfer berichtet. Aufgrund neuer Erkenntnisse haben wir den Text nun entsprechend geändert.

Mehr zum Thema: 40 Menschen schlagen sich in Zug nach Duisburg - der Lokführer entscheidet zu handeln

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ujo)

Korrektur anregen