RTL-Moderatorin Birgit Schrowange hat ein Jahr lang eine Perücke getragen - so sieht sie ohne aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die RTL-Moderatorin Birgit Schrowange trägt seit einem Jahr eine Perücke
  • Jetzt zeigt sie zum ersten Mal ihre echte Haarpracht
  • Wie die Moderatorin ohne Perücke aussieht, seht ihr oben im Video

Die RTL-Moderatorin Birgit Schrowange sieht trotz ihrer 59 Jahre noch immer sehr jung aus. Dazu trägt nicht zuletzt der brünette Bob bei, für den die Moderatorin bekannt ist.

Was viele Fernsehzuschauer jedoch nicht wissen: Die dunkle Haarpracht ist in Wirklichkeit eine Perücke.

Schrowange wollte sich einen Traum erfüllen

Dieses Geheimnis hat Schrowange nun selbst gelüftet. Denn ab sofort präsentiert sich die 59-Jährige mit ihrer neuen Frisur: grauen Haaren.

Vor etwa einem Jahr beschloss sie, zu ihrer Naturhaarfarbe zu stehen. "Ich wollte einfach mal wissen, wie ich wirklich aussehe“, sagte die Moderatorin der "Bild“-Zeitung.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Anlass für die Veränderung war die neue RTL-Show "This Time Next Year – Heute in einem Jahr“, die am heutigen Montagabend um 21.15 Uhr ausgestrahlt wird. Dafür wurden Menschen begleitet, die sich über ein Jahr hinweg einen Traum erfüllen wollen.

Und Schrowange wünschte sich eben, eine echte Grauhaarige zu werden.

Schrowange schnitt sich die Haare ab und trug eine Perücke

Doch das war gar nicht so leicht, wie sie der Zeitung verriet: Nachdem sie sich die Haare hatte abschneiden lassen, griff sie ein Jahr lang zur Perücke. "Es war sehr anstrengend, es vor allen geheim zu halten“, so die 59-Jährige.

Mit ihrer Typveränderung hat sich die Moderatorin aber schnell angefreundet: "Der Jugend hinterherzulaufen, ist Blödsinn“, findet Schrowange.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lm)

Korrektur anregen