Dieses Foto zeigt auf rührende Weise, was Einsatzkräfte während Hurrikan "Irma" leisten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Der Hurrikan "Irma" hat Florida erreicht und richtet enormen Schaden an
  • Das Foto eines schlafenden Polizisten mit seinem Hund sorgt für Mitgefühl und Dankbarkeit
  • Wie das Bild entstand und die Menschen darauf reagieren, seht ihr auch im Video oben

Hurrikan “Irma” verwandelt derzeit ganze US-Staaten in Katastrophengebiete. Polizisten, Einsatzkräfte und Helfer sind ununterbrochen im Einsatz, um der Situation Herr zu werden und Menschen aus den Gebieten zu evakuieren.

Wie weit das Pflichtbewusstsein gehen kann, zeigt ein Foto des Fort Lauderdale Police Departments. Darauf zu sehen: Ein völlig erschöpfter Polizist, der auf einem Feldbett schläft, in der Hand hält er die Pfote seines tierischen Partners.

Und Irma wütet weiter

Auf Twitter sorgt das Bild für viel Mitgefühl und Dankbarkeit. Auch bei Facebook macht das Foto die Runde, ergänzend die Beschreibung des Fotografen:

„Es ist fünf Uhr morgens, seit halb vier regnet es heftig. Ein paar Tornados kamen runter, die Überflutung wird immer schlimmer. Ich drehte mich auf meinem Feldbett um und sah meinen Hundekollegen Hand in Pfote mit seinem Partner. Und Irma wütet weiter.“

Das Fort Lauderdale Police Department hat sämtliche Urlaube und Abwesenheiten gestrichen, um mehr Beamten im Einsatz haben zu können. Eines der größten Probleme: Menschen, die die Evakuierung ausnutzen, um Geschäfte und Wohnhäuser zu plündern.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen