Die Schule von Prince George erlaubt ihm nicht, einen besten Freund zu haben - aus einem guten Grund

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Prinz George wurde vergangene Woche eingeschult
  • In der Schule des Prinzen sind "beste Freunde" untersagt
  • Im Video oben erfahrt ihr mehr

Die Bilder von Prinz Georges Einschulung haben in der vergangenen Woche viele Royal-Fans entzückt. Mit Papa William stapfte der Vierjährige etwas schüchtern in die Schule.

Einige waren der Meinung: Der Blick des kleinen Prinzen sprach Bände. Ob das eine Vorahnung war, dass es George nicht einfach haben wird in seiner Schule?

Die Schule hat eine ungewöhnliche Vorschrift

Denn an der Thomas’s Battersea School gibt es eine etwas bizarre Regelung, die auf den ersten Blick nicht gerade kinderfreundlich wirkt. Denn: In der Schule des Prinzen sind “beste Freunde” untersagt.

Und das soll im besten Interesse für die Kinder sein.

Denn anstatt einen "besten Freund" zu haben, sollen die Kinder mit allen Klassenkameraden befreundet sein.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(chr)

Korrektur anregen