"Duell um die Welt": Klaas muss auf 1000 Meter Höhe aus einem Ballon springen - dann geht offenbar etwas schief

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KLAAS
"Duell um die Welt": Klaas muss auf 1000 Meter Höhe aus einem Ballon springen - dann geht offenbar etwas schief | prosieben
Drucken
  • Beim "Duell um die Welt" schickt Joko Klaas aus 1000 Meter Höhe in den freien Fall
  • Bei dem Stunt scheint aber etwas schief zu gehen

Klaas Heufer-Umlauf hat bei seinen Duellen mit Joko Winterscheidt einiges mitgemacht. Aber bei einer Aufgabe in der ProSieben-Sendung "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" vom Samstag war auch dem Moderator mulmig.

"Ich weiß nicht, ob ich schon einmal so eine Angst hatte bei einer Aufgabe vom 'Duell um die Welt'", sagte Klaas hinterher.

Die Herausforderung: Aus einem Heißluftballon in 1000 Meter Höhe zu springen. Er soll mit einem Seil an einen zweiten Ballon gebunden sein und dann wie ein Pendel in der Luft hin- und herschwingen.

Als wäre das nicht schon Nervenkitzel genug, ging bei dem Stunt allerdings offenbar etwas schief.

"Wusstet ihr das?"

Klaas springt aus 1000 Meter Höhe tatsächlich aus dem Ballon. Mehrere Sekunden befindet er sich im freien Fall, ehe er durch das Seil abgefangen wird.

Allerdings beginnt der Heißluftballon zu schwanken. Das Gerät sackt ab. Von unten sieht US-Musiker Jared "Evil" Hasselhoff zu und ruft "Fuck". Auch Klaas bekommt natürlich Panik.

Nach einige Sekunden stabilisiert sich jedoch der Heißluftballon und Klaas landet sich auf dem Boden. Dort schimpft er mit seinem Team. "Habt ihr das gesehen?", fragt er, immer noch geschockt. "Wusstet ihr, dass das passieren würde?".

"Wir wussten nicht genau, wie es aussieht", sagt ein Mitarbeiter von Klaas' Team. Und darf sich danach von dem Moderator jagen lassen. "Ich hab mir vorgenommen nicht auszurasten, aber jetzt habe ich einen Grund", sagt Klaas.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Korrektur anregen