Filmfestspiele von Venedig: Guillermo del Toro gewinnt Goldenen Löwen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Guillermo del Toro hat den Goldenen Löwen gewonnen

Großer Tag für den mexikanischen Regisseur Guillermo del Toro (52, "Crimson Peak"): Bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig konnte sein Fantasydrama "The Shape of Water" (Kinostart: 12. Februar 2018) am Samstagabend den Hauptpreis für den Besten Film, den Goldenen Löwen, abräumen. Die Liebesgeschichte zwischen einer einfachen Putzfrau und einem im Wasser lebenden Fabelwesen überzeugte Kritiker, Publikum und Jury gleichermaßen.

Der Große Preis der Jury (Silberner Löwe) ging an den Film "Foxtrot" von Samuel Maoz (55, "Lebanon"). Der Preis für die Beste Regie wurde an Xavier Legrand für "Jusqu'à la garde" überreicht. Ebenfalls jubeln konnten Kamel El Basha ("The Insult") als Bester Darsteller und Charlotte Rampling (71, "Hannah") als Beste Darstellerin. Und das Beste Drehbuch hatte nach Ansicht der Jury Martin McDonagh (47, "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri") abgeliefert.

"The Art and Making of 'The Shape of Water'" von Guillermo del Toro erscheint am 8. Dezember - hier vorbestellen

Die Gewinner des Ehrenpreises 2017 standen bereits vorab fest: Die Hollywood-Veteranen Jane Fonda (79) und Robert Redford (81) wurden für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Und noch ein Kino-Urgestein wurde prämiert: Der britischen Regisseur Stephen Frears (76) bekam den Preis "Jaeger-LeCoultre Glory to the Filmmaker" für seinen "außergewöhnlichen Beitrag zur Innovation des zeitgenössischen Kinos".

Korrektur anregen