Dunja Hayali schießt gegen die Türkei - dann mischt sich der AfD-Pressesprecher mit einem üblen Vorschlag ein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HAYALI
Dunja Hayali schießt gegen die Türkei - dann mischt sich der AfD-Pressesprecher mit einem üblen Vorschlag ein | dpa
Drucken
  • Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hat auf Twitter die jüngsten Reisewarnungen der Türkei kritisiert
  • AfD-Pressesprecher Christian Lüth gefiel an der Nachricht offenbar irgendetwas nicht - und attackierte Hayali

Die AfD kann es nicht lassen: Menschen, die ihrer Meinung nach nicht nach Deutschland gehören, würde die Partei lieber zurückschicken - wohin auch immer das sein mag. Zwar steht derzeit immer noch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), unter Dauerbeschuss von rechts.

Doch am Samstag wurde auch ZDF-Moderatorin Dunja Hayali von AfD-Pressesprecher Christian Lüth angegriffen - vermutlich nur, weil ihm ihr Name nicht deutsch genug war.

"Ist denn schon wieder 1. April?"

Hayali hatte sich auf Twitter über die Reisewarnung des türkischen Außenministeriums für Deutschland aufgeregt. Sie fragte verwundert: "Ist denn schon wieder 1. April?"

Aufgrund des sich zuspitzenden Konflikts beider Länder zeigte sich die Journalistin besorgt um ihren seit über 200 Tagen in Haft sitzenden Kollegen Deniz Yücel.

"Dann kommt Deniz an seinem Geburtstag wohl nicht frei", schrieb Hayali. Denn aufgrund der Reisewarnung könne die türkische Regierung den "Welt"-Reporter nicht nach Deutschland lassen.

AfD-Pressesprecher blamiert sich nicht zum ersten Mal

Nach diesem kritischen Kommentar zur Politik der Türkei schaltete sich plötzlich AfD-Mann Lüth in die Diskussion ein.

Er twitterte: "Besuchen Sie ihn doch und bleiben Sie einfach dort..."

Hayli zeigte sich wegen so viel blinden Fremdenhasses unschlüssig: "Lieber Herr AfD-Pressesprecher Lüth, wollen sie mich auch entsorgen? Meine Eltern kommen aber aus dem Irak 🤔 Oder ist das Öffentlicher Rundfunk abschaffen 2.0"

Nach diesem schlagfertigen und nicht zu widerlegendem Argument verstummte Lüth. Hinzugefügt sei zudem, dass Hayali im nordrhein-westfälischen Datteln geboren wurde.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der AfD-Pressesprecher nicht nur übel im Ton vergreift, sondern damit zugleich sein Unwissen auf peinlichste Weise offenbart.

Aber damit ist er ja in seiner Partei nicht alleine.

2017-09-08-1504854297-2100683-CopyofHuffPost.png
Ob Flüchtling, ob Deutscher - wir sind alle nur Menschen. Mit Ideen, Hoffnungen, Meinungen. Darüber könnt ihr euch hier austauschen?

(ll)

Korrektur anregen