Justin Timberlake auf dem Album von Foo Fighters vertreten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Veröffentlichen bald ihr neues Album: Die Foo Fighters

Was haben Adele (29), Taylor Swift (27) und Lady Gaga (31) gemein? Sie alle wurden für einen Gastauftritt auf dem neuen Foo Fighters Album "Concrete And Gold" gehandelt. Doch geworden ist es keine der drei Damen. Frontmann Dave Grohl (48) hat nun in einem Interview das Geheimnis selbst gelüftet. Der für einen Gastauftritt angekündigte, "größte Popstar der Welt", ist Justin Timberlake (36, "Futuresex/Lovesounds").

Dem Musik-Magazin "Rolling Stone" sagte Grohl, Timberlake sei eines Tages bei ihnen im Studio vorbeigekommen und mochte, was er hörte. Schnell seien er und der Pop-Star Freunde geworden und hätten sich öfter auf einige Drinks getroffen. "Wir haben immer Whiskey auf dem Parkplatz vor dem Studio getrunken", erinnert sich Grohl. "Er war wirklich, wirklich cool. Und dann an dem Abend vor seinem letzten Tag dort, fragte er mich, ob er auf dem Album singen dürfte", so der 48-Jährige weiter. Timberlake habe nicht zu aufdringlich sein wollen, er würde nur gerne seinen Freunden erzählen können, dass er auf dem Album zu hören sei.

Hier können Sie "Concrete And Gold", das neue Album der Foo Fighters, bereits vorbestellen

Timberlake im "La la la"-Land

Gesagt, getan. Timberlake habe daraufhin für einen Song ein paar "La la las" eingesungen. "Er hat es richtig gut gemacht. Ich sage es euch: Dieser Junge wird es noch zu etwas bringen", scherzt Grohl weiter. Noch etwas mehr als eine Woche, dann können sich Fans selbst ein Urteil bilden. Am 15. September erscheint "Concrete And Gold", das mittlerweile neunte Album der Foo Fighters. Bislang veröffentlichte die Band mit "The Sky Is A Neighborhood" und "Run" zwei Singles.

Neben Timerblake wird außerdem Alison Mosshart (38), Sängerin von The Kills, auf dem Langspieler zu hören sein. Sie soll gleich bei mehreren Tracks mitgewirkt haben. Außerdem ist der US-amerikanische Smooth-Jazz-Saxophonist David Koz (54, "Hello Tomorrow") bereits offiziell bestätigt worden. Ebenso hat Boyz-II-Men-Sänger Shawn Stockman (44) bei dem Titel-Track des Albums über 40 Gesangsspuren beigetragen.

Korrektur anregen