NRW: Frau von mehreren Männern vergewaltigt - die Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE GERMANY
Eine Frau lernt einen Mann kennen - für sie endete das Date auf traumatische Weise. | Michael Luhrenberg via Getty Images
Drucken
  • Eine Frau hat in Haltern am See einen Mann kennengelernt und ist mit ihm in eine Wohnung gegangen
  • Dort sollen mehrere Männer die Frau vergewaltigt haben
  • Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Eine Frau lernt einen Mann kennen - für sie endete das Date auf traumatische Weise. Die 40-Jährige hatte in einer Gaststätte in Nordrhein-Westfalen einen dunkelhäutigen Mann kennengelernt. Sie begleitete ihn anschließend von der Kneipe in der Innenstadt in die Schmeddingstraße in Haltern am See. Das meldete die Polizei.

Der Weg war nicht weit: Nur rund zehn Minuten brauchte das Paar am Samstagmorgen.

Das Ziel soll dem Nachrichtenportal "Der Westen" zufolge eine Asylbewerberheim gewesen sein.

In der Wohnung kam es zur Massenvergewaltigung

Dort waren die beiden aber nicht allein: Mehrere Männer sollen der Polizei zufolge die Frau bedrängt haben. Sie "musste schwerwiegende sexuelle Handlungen über sich ergehen lassen", heißt es in dem Bericht.

Später meldete die Frau wohl die Massenvergewaltigung. Die Polizei hat nun einen 22 Jahre alten Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann wohnt in Haltern am See. Die Beamten haben ihn mit auf die Wache genommen.

Die Ermittlungen zu den anderen Männern dauern jedoch an. Wer hat am Samstagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet? Die Polizei bittet nun Zeugen sich unter 0800/2361 111 zu melden.

Mehr zum Thema: Nein heißt Nein: Die HuffPost-Themenwoche widmet sich Gewalt gegen Frauen

Es ist nicht leicht, über derart schlimme Erfahrungen zu sprechen. Frauen, denen Ähnliches passiert ist, können sich jederzeit und kostenfrei an die Hotline des karitativen Vereins "Weisser Ring" unter 116 006 wenden. Der bundesweit tätige Opferverein unterstützt Menschen, die Opfer von Gewalt wurden.
(ujo)

Korrektur anregen