Wissenschaftler warnen: Von Nordkoreas Atomtests geht eine Gefahr aus, von der wohl selbst Kim Jong-un nichts ahnt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Chinesische Wissenschaftler fürchten Folgen der nordkoreanischen Atomtests
  • Das Testgelände befindet sich innerhalb eines Bergs
  • Was passiert, wenn der Berg implodiert, seht ihr im Video oben

Laut Wissenschaftlern der University of Science and Technology of China in Hefei, könnte Nordkoreas Atomwaffentestgelände bald implodieren und für die gesamte Region eine enorme Gefahr darstellen.

Explosionen im Berg

Das Gelände ist nicht etwa ein abgelegener Landstrich, sondern der Berg Punggye-ri, in dessen Innerem schon fünf Tests durchgeführt worden sein sollen.

Da die Explosionen enorme seismische Stöße verursachen, könnte der gesamte Berg bald in sich zusammenfallen und tödliche radioaktive Strahlungen freisetzen.

Davon wären auch angrenzende Regionen in China betroffen. Auch das japanische Meer könnte langfristig verseucht werden, wie die "South China Morning Post“ berichtet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen