Liam Gallagher nennt seine Freunde "Arschgeigen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Liam Gallagher bei einem Auftritt im serbischen Novi Sad

Keine gute Star-Biografie kommt ohne sie aus: Menschen, die sich nach dem großen Erfolg als Freunde anbiedern - und verschwinden, sobald die Karriere-Kurve nach unten zeigt. Sie sind aber offenbar nicht bloß ein überkommenes Klischee: Liam Gallagher (44), früherer Frontmann der Kultband Oasis ("Wonderwall"), hat nach eigenen Angaben genau solche falschen Freunde gehabt - nach seiner Scheidung von Girl-Group-Star Nicole Appleton seien sie reihenweise verschwunden. Jetzt, in einem Promo-Interview zu seinem ersten Solo-Album, rechnet er mit ihnen ab.

"Solange es Drinks zu trinken gibt..."

Oasis' größte Hits können Sie sich mit dieser Compilation nach Hause holen

"Du hakst die ganzen Arschgeigen ab", erklärte Gallagher in einem aktuellen Interview mit dem "Crack Magazine", wie "nme.com" notiert. "Als die Scheidung kam, sind eine Menge Freunde oder Leute, die mit mir herumgehangen sind... Naja, es ist das alte Ding: Sie sind nicht da, wenn du sie brauchst." Trotzig sagte der Sänger weiter: "Wenn alles gut ist, wenn es Drinks zu trinken gibt, legen sie den Arm um dich. Aber wenn die Kacke am dampfen ist, hauen sie ab. Nicht, dass ich sie irgendwie gebraucht hätte."

Momentan hat Liam Gallagher allerdings ohnehin wieder Oberwasser: Sein Solo-Album "As You Were" soll Anfang Oktober erscheinen. Die erste Single "Wall of Glass" hat immerhin in Großbritannien die Top 25 erreicht. Und mindestens einen echten Freund im Showgeschäft scheint Gallagher ohnehin zu haben: Im Juni feierte er beim Glastonbury-Festival eine Wiedersehensparty mit Hollywood-Star Johnny Depp - 40 Flaschen Wodka sollen zu diesem Anlass angeblich geliefert worden sein.

Korrektur anregen