Ana Ivanovic gehen falsche Babygerüchte nahe

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kinder wünscht sich Ana Ivanovic später einmal auf jeden Fall

Sie hat ihre glorreiche Karriere als Tennisspielerin beendet, Fußball-Star Bastian Schweinsteiger (33) geheiratet und ein Haus in Chicago gekauft. Man könnte meinen, Ana Ivanovic (29) fehle zu ihrem privaten Glück nur noch der Kindersegen. Doch genau an diesem Thema stört sich der ehemalige Tennisprofi gewaltig. Immer wieder wird über eine mögliche Schwangerschaft spekuliert. Dabei will es die gebürtige Belgraderin mit der Familienplanung langsam angehen. "Bastian und ich haben noch Zeit", sagte die 29-Jährige im Gespräch mit der Frauenzeitschrift "Emotion".

Obwohl Ivanovic versuche, die Schwangerschaftsgerüchte nicht mehr wahrzunehmen, gehen sie ihr dennoch nahe. "Eigentlich sollte ich darüber lachen", sagte sie. Doch das funktioniere leider nicht immer. Durch ihren Umzug nach Chicago habe die ehemalige Weltranglistenerste dennoch das erste Mal das Gefühl, angekommen zu sein. Und da die 29-Jährige aus "einer starken, großen Familie" kommt, seien auch Kinder definitiv ein Thema. Nur eben jetzt noch nicht.

Erfahren Sie mehr über Ana Ivanovics Ehemann Bastian Schweinsteiger - hier können Sie die Biografie des Fußball-Stars kaufen

Korrektur anregen