Auto in Stuttgart fliegt bei Unfall 28 Meter durch die Luft - der Fahrer hatte gleich mehrere Schutzengel

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In Baden-Württemberg ereignete sich ein außergewöhnlicher Unfall
  • Das Auto krachte gegen eine Ampel - und flog durch die Luft
  • Der Fahrer überlebte wie durch ein Wunder

Es klingt wie ein Wunder: In Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart ist ein 30-Jähriger mit seinem Auto gegen eine Ampel geprallt und dann 28 Meter durch die Luft geflogen.

"Der Wagen wurde bei dem Zusammenstoß mit der Ampel regelrecht ausgehebelt", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Montagmorgen. Der Wagen landete auf der Gegenfahrbahn und krachte dort gegen ein entgegenkommendes Auto eines 57-Jährigen.

Fahrer nur leicht verletzt

Beide Fahrer hatten bei dem Unfall am Sonntagabend letztlich Glück und wurden nur leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Totalschaden, die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 45.000 Euro.

Wieso der 30-Jährige gegen die Ampel fuhr, war zunächst unklar.

Mehr Polizei-Meldungen: Frau schneidet Ehemann den Penis ab - das sagt sie der Polizei zu den Gründen

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(cho)

Korrektur anregen