Berliner beschwert sich mit Aushang über Sex seiner Nachbarn - ein Satz macht Internetnutzer wütend

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein Nachbar in Berlin fühlt sich von den Sexgeräuschen eines Pärchens belästigt
  • Er schrieb einen wütenden Zettel, der auf der Plattform "Notes of Berlin" gepostet wurde
  • Die Reaktionen auf den Aushang seht ihr oben im Video

Laubbläser, schreiende Kinder und laute Partys: Von ihren Nachbarn bekommen Millionen Deutsche tagtäglich mehr mit als ihnen lieb ist.

Ein Mann aus dem Berliner Stadtteil Neukölln leidet offenbar vor allem unter den Sexgeräuschen eines Pärchens, das im gleichen Haus wohnt wie er.

In einem Aushang formuliert er ein klares Anliegen an das "Sex-Performance-Paar“, wie er schreibt. Da er sich bei der Arbeit, dem Essen und Schlafen gestört fühle, wolle er eine Beschwerde einreichen.

Ab wann ist man zu alt für den Sex?

Aber: "Bevor dies also ganz offiziell die Hausverwaltung erreicht und womöglich unangenehme Konsequenzen gezogen werden, hier vorerst einmal auf Nachbarschaftsebene als Bitte zusammengefasst: Alle Fenster zu beim Ficken. Habt ein Gewissen. Ihr seid nicht mehr jung und zum Kotzen.“

Mehr zum Thema: Pärchen aus Düsseldorf muss 35 Euro Strafe zahlen - für zu laute Gespräche

Der Aushang wurde auf dem Portal „Notes of Berlin“ gepostet. Bei den Lesern dort rief er gemischte Reaktionen hervor.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(chr)

Korrektur anregen