"Habe als Kind 30 Kilo abgenommen": Christian Lindner erklärt in einem Interview, was ihn am meisten geprägt hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • FDP-Chef Christian Lindner hat mit 14 Jahren 100 Kilogramm gewogen
  • Er nahm laut eigener Aussage 30 Kilo in 4 Monaten ab
  • Wie er das geschafft hat, hat er in einem Interview erzählt

FDP-Chef Christian Lindner strahlt derzeit selbstbewusst von allen Parteiplakaten. Schwer vorstellbar, dass er als Kind schweres Übergewicht hatte, 100 Kilogramm wog.

Das sagte Lindner nun im Gespräch mit der "Bild am Sonntag".

Irgendwann habe er aber die Reißleine gezogen - offensichtlich mit Erfolg.

Gewichtsverlust nach Umstellung der Ernährung

Lindner berichtet im Gespräch mit der Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Kati Witt, in nur vier Monaten habe er 30 Kilo verloren.

"Mit 14 habe ich fast 100 Kilo gewogen, war aber mindestens zehn Zentimeter kleiner als heute. Jetzt bin ich 1,86 Meter und wiege 80 Kilo", sagte Lindner der Zeitung. Vor allem seine Ernährung habe er umgestellt: auf Knäckebrot.

Und weiter: "Diese Phase hat mich geprägt. Ich habe gelernt, du kannst Dinge ändern, aber du musst zäh sein."

"Ich verrate Ihnen das Geheimnis unserer Plakate"

Zuletzt war viel von Lindners Aussehen die Rede. In der Sat.1-Sendung "Wahl 2017" hatte Moderator Claus Strunz das Äußere des FDP-Chefs immer wieder kommentiert. Lindner war in der Sendung anzusehen, wie sehr er darüber sprechen wollte.

Im Interview mit der "BamS" sprach Lindner nun aber freiwillig über die polarisierenden Plakate der FDP. "Ich verrate Ihnen das Geheimnis hinter unserer Kampagne. Wir wollen schon durch mehr Programm, andere Sprache und besondere Fotos auf den Plakaten zeigen, dass wir anders sind", sagte er.

Die Äußerung zeigt: Lindner mag es vielleicht nicht gefallen, auf sein Äußeres reduziert zu werden. Sein Aussehen richtig einzusetzen, versteht er aber durchaus.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen