Wahl-O-Mat: Wie ist das Tool zur Bundestagswahl 2017 entstanden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WAHLOMAT
Die Frage ist: Welche Partei passt am besten zu den eigenen Vorstellungen? | bpb
Drucken
  • Das Wahl-O-Meter zur Bundestagswahl 2017 zeigt, welche Partei eurer Meinung ist
  • Eine Redaktion aus Jungwählern hat die Thesen erarbeiet

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017: Wählen ist nicht schwer - zwei Kreuze setzen, fertig. Sich entscheiden, wem man seine Stimme gibt, kann zur Herausforderung werden.

Es gibt viele Wahl-Tools, die bei der Antwortfindung helfen wollen. Das bekannteste ist aber der Wahl-O-Mat. Seit 15 Jahren können Internetnutzer spielerisch ihre persönliche Meinung mit den Wahlprogrammen vergleichen.

Wie der Wahl-O-Mat entstanden ist

Die Wahl-O-Mat-Redaktion aus Jung- und Erstwählern hat zusammen mit Wissenschaftlern bis zu 100 Thesen aus den Partei- und Wahlprogrammen sowie den Aussagen von Parteipolitikern erarbeitet.

Die Themengebiete umfassen dabei auch Wirtschaft, Soziales und Bildung. Zu diesen Thesen haben 32 von 33 Parteien, die über eine Landesliste zur Bundestagswahl zugelassen sind, Stellung genommen.

Das bedeutet: "Somit können aber auch Parteien im Wahl-O-Mat auftauchen, die vom Verfassungsschutz des Bundes oder der Länder beobachtet werden und als extremistisch eingestuft werden."

Nach vier Monaten Arbeit veröffentlicht die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) den Wahl-O-Mat dann auch für alle.

Und so ist der Wahl-O-Mat seit dem 30. August online und in der App abrufbar.

Mehr zum Wahl-O-Mat der Bundestagswahl 2017

Nutzer erhalten dort 38 ausgewählte Thesen zu den Wahlkampfthemen. Diese können Wahl-O-Mat-Nutzer bewerten - mit "Stimme zu", "Stimme nicht zu" oder "neutral". Auch gibt es die Option, eine These zu überspringen.

Anschließend berechnet das interaktive Programm mittels eurer Antworten, mit welchen Parteien eure eigene Meinung am meisten übereinstimmt.

Das Spiel kann keine fundierte Auseinandersetzung ersetzen, aber es hilft sich ganz ungezwungen mal dem Thema Wahl zu beschäftigen.

Mehr zum Thema:
Bundestagswahl 2017: Was ihr zur Briefwahl wissen müsst

Zu viele Hausnummern im Saarland arabisch? NPD-Politiker hat einen radikalen Plan gegen "schleichende Überfremdung"

Korrektur anregen