"Sommerhaus der Stars": Mit bösen Worten bringt Ernesto Helena Fürst zum Weinen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dicke Luft zwischen Helena Fürst und Ennesto Monte

Beim "Sommerhaus der Stars" ging es um den Einzug ins Halbfinale. Klar, dass da die Nerven bei den Promis teilweise blank lagen. Das ruhigste Paar hatte trotzdem das Nachsehen: Markus Mörl und seine Yvonne mussten das Haus in Portugal verlassen. Sie schieden in einem Stechen gegen Hubert Fella und Matthias Mangiapane aus. Doch zuvor spielten sich so einige Dramen ab. Vor allem Nico Schwanz und seine Freundin Saskia gerieten immer wieder mit Ennesto Monté und Helena Fürst aneinander.

So gab es gleich nach dem ersten Paarspiel "Nagelstudio" dicke Luft. Die Aufgabe: Auf der einen Seite der Wand hingen Luftballons. Dort stand die Frau. Auf der anderen Seite stand der Mann bewaffnet mit 50 Nägeln und einem Hammer. Die Frauen mussten den Männern erklären, an welcher Stelle sie die Nägel in die Wand schlagen müssen, um die Luftballons zum Platzen zu bringen. Das schnellste Paar war automatisch für das Halbfinale qualifiziert. Saskia war sich sicher, sie und ihr Nico hätten die Challenge gewonnen. Doch am Ende waren ausgerechnet Ennesto und Helena schneller.

Hier gibt es die CD "Zufall oder nicht" von Ennesto Monte

"Du bist eine Krankheit"

Dabei zofften sich die Ex-Dschungelcamperin und der Möchtegern-Schlagersänger zuvor noch heftig. Ennesto zeigte nämlich ziemlich wenig Enthusiasmus für das Partnerspiel. Helena versuchte ihn etwas zu motivieren, kassierte dafür aber böse Worte: "Du hast mir nichts zu sagen", fauchte Ennesto, um dann noch eins drauf zu setzen: "Du bist eine Krankheit!" Auch an Helenas Make-up hatte er noch etwas auszusetzen: "Ich finde deine Schminke scheiße", knallte er ihr an den Kopf. Im Sprechzimmer kullerten bei Helena daraufhin die Tränen. "Ich weiß nicht, was mit ihm los ist. Vielleicht ist er mit der Situation überfordert", zeigte sie sich ratlos.

Dass ausgerechnet Helena und Ennesto für die Nominierung am Ende immun waren, darüber konnte sich im Haus sonst keiner freuen. Saskia ätzte gar: "Ich will nicht, dass ein Paar gewinnt, dass hier drin ein Spiel spielt." Doch es gab ja noch ein zweites Paarspiel, bei dem dem Sieger ebenfalls der Einzug ins Halbfinale winkte. Die Aufgabe: Die Paare steckten in einem gemeinsamen T-Shirt, konnten also jeweils nur einen Arm benutzen. So mussten sie Eiweiß steif schlagen. Sieger war, wer seine Schüssel 20 Sekunden über den Kopf halten konnte, ohne dass etwas aus der Schüssel tropft. Nico und Saskia bewiesen hier die beste Rührtechnik und zogen auch ins Halbfinale ein, was Nico zu einer Kampfansage bewegte: "Ennesto ich komme!", schrie er in die Kamera.

Die Abrechnung zwischen Nico und Ennesto

Bei der abschließenden Nominierung standen somit nur noch Hubert und Matthias sowie Markus und Yvonne zur Wahl. Beide Paare erhielten je zwei Stimmen. Deshalb gewann am Ende das Promi-Paar, das im Sommerhaus insgesamt mehr Aufgaben gewonnen hatte. Das waren Hubert und Matthias. Markus und Yvonne hatten das Nachsehen. Doch das wäre beinahe aufgrund des Wortgefechts zwischen Helena und Ennesto auf der einen und Saskia und Nico auf der anderen Seite untergegangen. Die beiden Paare nutzten die Nominierung für eine vorzeitige Abrechnung miteinander.

Nico erklärte, dass er Helena und Ennesto später nie wieder sehen wolle und Ennesto konterte: "Ihr seid falsch, ihr seid talentfrei." Saskia knüpfte sich in der Zwischenzeit Helena vor und verfluchte sie als "Hexe", was sich Helena natürlich verbitten ließ. Wie der Streit zwischen den beiden Paaren weitergeht und wer die 50.000 Euro Preisgeld gewinnt, gibt es dann nächsten Mittwoch, wenn RTL das Halbfinale und Finale direkt hintereinander ausstrahlt.

Korrektur anregen