Experiment: Frau ließ sich alleine in einen Raum sperren – das bereute sie bald zutiefst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In einem Experiment hat der britische Sender Channel 5 getestet, was Einsamkeit mit Menschen anstellt
  • Die Teilnehmerin Sarah Doherty verlor nach nur 72 Stunden den Verstand
  • Bilder der Sendung seht ihr im Video oben

Einfach mal alleine sein und auf sich selbst konzentrieren können - dieser Wunsch lässt sich nicht immer leicht erfüllen. Untertags gibt es den Beruf oder die Kinder, um die es sich zu kümmern gilt, am Abend lauern bereits Ablenkungen wie Fernseher oder Smartphones.

Der britische Sender Channel 5 testete nun das andere Extrem. In einem Experiment wurden fünf Menschen fünf Tage lang jeweils in eine Kabine eingesperrt. Kein menschlicher Kontakt, keine Ablenkung. Die Kabine war komplett in grau gehalten und nur das Nötigste war vorhanden.

Sarah Doherty war eine der Teilnehmerinnen. Sie wollte sich Zeit für sich nehmen, für gewöhnlich steckt sie all ihre Energie in die Betreuung ihres Sohnes. Aber nach nur 72 Stunden war ihr Verhalten so auffällig, dass Experten das Experiment abbrechen wollten.

Vor Einsamkeit übergeben

Die Einsamkeit setzte der Frau so stark zu, dass sie sich übergeben musste. Sie fing außerdem an, mit ihren Händen zu reden und behauptete auch, langsam dahin zu schwinden. Selbst Halluzinationen musste sie durchmachen. Und jedes noch so kleine Geräusch versetzte sie in Panik.

Wider Erwarten schaffte es Sarah aber, die fünf Tage durchzuhalten. Von den fünf Teilnehmern der Show gelang dies nur drei.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen