"Curvy Supermodel"-Siegerin Hanna: Warum ihr Casting nicht wie "GNTM" war

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Hanna ist das "Curvy Supermodel" 2017

Kurven sind sexy, das beweisen die Girls aus "Curvy Supermodel" bereits seit einigen Wochen. Einmal muss jedoch eine Siegerin gekürt werden - und die steht jetzt fest. Im Finale der zweiten Staffel setzte sich Hanna (24) gegen ihre Konkurrentinnen durch. Die Siegerin kann ihr Glück kaum glauben. Alles sei "noch so komisch". Sie befinde sich derzeit in einem "Wechselbad der Gefühle", das sie bisher kaum begreifen könne, wie Hanna im Interview mit dem Sender RTL II erklärt, der die Show ausstrahlt. Sie sei total gespannt auf all das, was nun auf sie zukommen werde.

Dabei hatte die heutige Siegerin ursprünglich gar keine großen Erwartungen. Sie wollte nur den Job lernen und dabei "ein Abenteuer erleben", sie habe sich aber nicht gesagt: "Du musst das Ding jetzt gewinnen. Du musst ins Finale kommen." Das sei dann einfach so passiert. Schön auch, dass es während der Show nicht zu einem derartigen Zickenkrieg gekommen ist, wie es beispielsweise bei "GNTM" immer wieder gang und gäbe ist. Hanna habe die Zeit mit den Mädels meist als harmonisch empfunden, "aber es gab natürlich auch Situationen, da hast du gemerkt: 'Ok, das ist jetzt das, wovon alle sprechen, wenn sie von Konkurrenzkampf und -druck sprechen.'"

Hier gibt's die besten Catwalk-Hits von "GNTM"

Korrektur anregen