Indischer Polizist findet 10 Kilo schwere Bombe in einer Schule – und greift sofort nach ihr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In einer Schule in Zentralindien hat es einen Bombenalarm gegeben
  • Ein Polizist rannte mit der Bombe davon, um die Schüler zu schützen

Abhishek Patel rennt mit einer zehn Kilogramm schweren Bombe auf der Schulter über eine Wiese davon. Der Polizist aus Zentralindien wird vor Ort nun als Held gefeiert, wie unter anderem die indische Zeitung “Indiatoday” berichtet.

Alles begann, als im örtlichen Polizeipräsidium ein anonymer Hinweis auf eine Bombe in einer Schule einging.

Der Polizist wird zum selbstlosen Helden

Am Ort des Geschehens angekommen, überlegte Abhishek Patel nicht lange: Der Polizist griff nach der Bombe und rannte damit davon, in der Hoffnung, im Falle einer Explosion weit genug von den etwa 400 Schülern entfernt zu sein.

"Wäre die Bombe hochgegangen, hätte sie einen Schaden in einem 500-Meter-Radius angerichtet. Also entfernte ich sie aus der bewohnten Gegend. Ich tat es, um die Leben hunderter Kinder zu retten. Sie sind unsere Zukunft.“

Patel ist selbst Vater zweier Kinder. Für seine Tapferkeit erhielt er von der Gemeinde einen Geldpreis von umgerechnet etwa 650 Euro. Wer die Bombe legte, ist bislang noch nicht bekannt.

Die inspirierende Szene seht ihr im Video oben.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ujo)

Korrektur anregen