Boris Becker nennt Steffen Henssler einen Rassisten – der kontert mit einem Hitler-Video

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Noah Becker war am Sonntagabend bei TV-Koch Steffen Henssler zu Gast
  • Dessen Vater Boris Becker beleidigte Henssler im Anschluss an die Sendung
  • Der legt jetzt in einem geschmacklosen Video nach, das ihr oben seht

Die TV-Premiere von Noah Becker hat ein langes Nachspiel. Erst hatte sich Vater Boris Becker zu Wort gemeldet, der ehemalige Tennis-Star, und TV-Koch Steffen Henssler auf Twitter einen Rassisten genannt (mehr dazu weiter unten).

Das wiederum wollte Henssler nicht auf sich sitzen lassen. Er lud nun ein Facebook-Video hoch, in dem er mit verstellter Stimme Adolf Hitler imitiert. Eine geschmacklose Art, Boris Becker zu kontern. Und so gar nicht zielführend.

Henssler sagt in seinem Video: "Ich gebe zu, dieser Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen. Aber seien Sie versichert, dieser Post ist alles, aber nicht rassistisch. Herr Becker, glauben Sie mir. Es ehrt sie, dass Sie für ihren Sohn kämpfen wie ein Löwe."

Die Vorgeschichte zum Hitler-Video

Vorgeschichte: Henssler hatte nach der Show auf Instagram Noah Beckers Frisur mit der von Tingeltangel-Bob aus der Erfolgsserie "Die Simpsons" verglichen. Daraufhin war Vater Boris eingeschritten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Korrektur anregen