LIFESTYLE
29/08/2017 15:57 CEST | Aktualisiert 30/08/2017 17:44 CEST

Schultüte füllen: Welche Geschenke sich für die Einschulung eignen

WaldemarMilz via Getty Images
Für Mutter und Vater bleibt eine Frage offen: Wie füllen wir die Schultüte?

  • Zur Einschulung erhalten Kinder Schultüten

  • Diese zu füllen, ist of nicht leicht

  • Welche Geschenke Freude machen und was ihr noch bedenken solltet

Zur Einschulung gehört in Deutschland die Schultüte einfach dazu. Seit dem 19. Jahrhundert bekommen die Schulanfänger an ihrem ersten Tag eine bunte Zuckertüte - als Trostpflaster, weil nun der streng geregelte Alltag beginnt.

Zunächst in Thüringen und Anhalt, im Vogtland und im Erzgebirge beheimatet, breitete sich der Brauch aus - und veränderte sich.

Waren es einst die Paten, die den Kindern den Start ins Schulleben versüßt haben, übernehmen heute meist die Eltern diese Aufgabe.

Manche basteln die Schultüte mit ihrem Kind, andere wählen aus dem breiten Angebot in den Geschäften. Wichtig ist, bei aller Auswahl: Es geht um die Einschulung, nicht um Geschenke.

Zu empfehlen ist daher: Die Schultüte sollte sich am besten an der Füllung orientieren. Auch sollte die Zuckertüte nicht zu schwer werden. Denn der Schulanfänger will sie ja zur Einschulung selbst tragen.

Vor diesem Hintergrund bleibt für Mutter und Vater eine Frage offen: Wie füllen wir die Schultüte?

Kleinigkeiten für den Schulalltag

Es erscheint naheliegend, Dinge für den Schulalltag zu verschenken. Zum Bespiel bietet die Tüte Platz für Bunt- und Filzstifte. Gerade Mädchen freuten sich, so berichten Eltern in verschiedenen Foren, über Glitzerstifte.

Auch gibt es ergonomisch geformte Bleistifte, die das Schreibenlernen unterstützen sollen. Wer gerne einen Füller schenken will, sollte sich bewusst machen: In der ersten Klasse ist dieser zumeist noch nicht nötig.

Wer nicht schreibt, bleibt dumm: Warum unsere Kinder ohne Handschrift das Denken verlernen

Im Kunstunterricht können aber Wachsmalkreiden oder ein Wassermalkasten helfen. Kleine Bücher zum Lesenüben finden auch leicht Platz in der Schultüte.

Neben Unterrichtsmaterialien gibt es weitere Dinge, die das Schulleben schöner machen. Für die Pausen benötigen die Kinder eine Box, vielleicht mit dem Lieblingsmotiv auf dem Deckel, und eine stabile, bruchsichere Flasche.

Auch ein Regenschirm ist spätestens in wenigen Wochen ein wichtiger Begleiter - denn dann beginnt der Herbst.

Auch T-Shirts zum Beispiel mit Mottos empfehlen Eltern gerne - sie füllen die Schultüte auch relativ schnell und sind nicht so schwer.

Passend zum Thema: Das passiert mit Kindern, denen jeden Tag vorgelesen wird

Geschenke für die Selbstständigkeit

Wenn sie in die Schule kommen, werden Kinder auch selbstständiger. Diese Entwicklung können Geschenke unterstützen. Ein kleiner Geldbeutel für das Taschengeld oder auch die Fahrkarten ist mit dem richtigen Motiv ein praktisches, aber auch schönes Geschenk für Jungen wie Mädchen.

Dasselbe gilt für ein Schlüsselband mit (personalisierten) Anhänger - und eigenem Wohnungsschlüssel. Auch könnte jetzt der richtige Zeitpunkt für den ersten eigenen Wecker sein.

Mehr zum Thema: Kinderarzt Remo Largo erklärt: Mit diesem Fehler schaden Eltern ihren Kindern

Spielereien zum Schulanfang

Mädchen freuen sich zudem über ein bisschen Haarschmuck oder Kinderkettchen. Für Jungs ist eine Cappy oder ein kleiner Ball denkbar.

Spiele wie Puzzle oder Fidget Spinner hingegen eignen sich für beide Geschlechter. Auch Playmobil-Figuren oder kleine Erweiterungen für die Lego-Welt sind bei den Schulanfängern eine Option.

Süßigkeiten für die Zuckertüte

Und: In eine Zuckertüte gehört Süßes. Buchstabenbrot oder Müsliriegel passen gut in den Schulalltag, ebenso Nüsse oder Obst.

Bei Schokolade sollten Eltern bedenken: Ist es am Schultag heiß, könnte die süße Überraschung schmelzen. Gummibärchen sind dann eine gute Alternative. Ebenso bunter Puffreis. Dieser ist zudem oft in kleinen Spitztüten verpackt und passt damit perfekt in die Spitze der Schultüte.

2017-06-20-1497957385-7066081-HuffPost1.png

Erste Worte, erstes Durchschlafen - und der erste Kita-Platz: All das ist Thema in unserer Eltern-Gruppe bei Facebook. Meldet euch hier an.

Wie ihr die Schultüte am besten füllt

Damit die Kinder ihre Schultüte auch wirklich tragen können, sollten Eltern beim Packen vier Punkte beachten:

  • Füllt die Spitze als erstes mit Süßigkeiten oder einem Shirt und packt die schweren Geschenke ebenso nach unten.

  • Um die Lücken zu füllen, kann es helfen, die Geschenke einzeln zu verpacken.

  • Auch ein schöner Luftballon füllt die Zuckertüte schnell und einfach.

  • Damit sich das Krepppapier gut schließen lässt, sollte die Tüte nicht zu voll sein.

Das könnte euch auch interessieren: 8 Dinge, die wir in der Schule gelernt haben, die so nicht mehr stimmen

(lk)

Sponsored by Trentino