Magazin behauptet: Michael Jacksons Sarg ist leer - das soll mit seinem Körper passiert sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Nach seinem Tod 2009 soll der King of Pop in Kalifornien begraben worden sein
  • Laut Angaben seiner Mutter soll der Sarg allerdings leer sein
  • Die angeblichen Hintergründe erfahrt ihr im Video oben

Vor acht Jahren wurde Michael Jackson unter weltweiter Beobachtung im Forest Lawn Memorial Park in Glendale, Kalifornien beigesetzt.

Der Friedhof dient auch als letzte Ruhestätte für andere Berühmtheiten wie Walt Disney und Elizabeth Taylor. Letztere war als enge Freundin damals auch bei der Beerdigung der Poplegende anwesend.

Die Bilder des vergoldeten Sarges bedeckt mit weißen Blumenarrangements gingen damals, am 3. September 2009, um die Welt. Was bisher jedoch niemand wusste: Der Sarg soll leer sein.

Michael Jacksons Mutter soll nun gegenüber Freunden der Familie dieses Geheimnis aufgedeckt haben, berichtet die amerikanische Zeitschrift "Globe".

Was ist dran?

Jacksons Leichnam soll stattdessen mehrere Monate auf Eis gelegen haben, bevor er letztlich eingeäschert worden sei, behauptet das Magazin.

Klingt spektakulär, leise Zweifel an der Geschichte bleiben aber. Das US-amerikanische Tabloid-Magazin ist für seine reißerischen Überschriften bekannt. So lautete eine Schlagzeile im Jahr 2012 beispielsweise, dass Queen Elizabeth im Sterben liege und Camilla einen hinterhältigen Plan hege, an den englischen Thron zu kommen.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(jds)

Korrektur anregen