Sängerin Mel B stürmt wütend aus der Show "Amerca's Got Talent"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

War sauer auf ihren Jury-Kollegen: Mel B

Alles nur ein Scherz? Während einer Live-Show von "America's Got Talent", der US-Version von "Das Supertalent", hat Sängerin Mel B (42, "For Once In My Life") wütend das TV-Studio verlassen. Auslöser für das Hinausstürmen des Ex-Spice-Girls, die in der Sendung als Jurorin tätig ist, war ein böser Kommentar ihres Kollegen Simon Cowell (57), der sozusagen das britische Äquivalent zu Dieter Bohlen (63) ist. Während Bohlen in "Deutschland sucht den Superstar" mit kernigen Sprüchen die Casting-Kandidaten beurteilt, nimmt Cowell bei "America's Got Talent" eine ähnliche Rolle ein.

Nachdem in der neuesten Ausgabe ein Auftritt eines Kandidaten wegen eines technischen Problems wenig glorreich zu Ende ging, konnte sich Cowell einen Seitenhieb auf seine Jury-Kollegin nicht verkneifen. Für ihn sei das Ganze gerade so gewesen, wie er sich Mel Bs Hochzeitsnacht vorstelle - er habe hohe Erwartungen gehabt, die allerdings enttäuscht wurden. Das wollte die Sängerin natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Prompt griff sie einen Becher voller Wasser und kippte diesen auf Cowell, wie auf dem offiziellen Twitter-Account der Show zu sehen ist. Danach stürmte sie aus dem Studio.

"Das Supertalent" gibt es auch als Brettspiel

Daran konnte auch Moderatorin Tyra Banks (43) nichts mehr ändern. Sie konnte das Ganze nur noch mit einem "Mel B ist raus. Das ist eben eine Live-Show" kommentieren. Später ist Melanie Brown, wie Mel B mit bürgerlichem Namen heißt, aber wieder auf ihren Platz zurückgekehrt. Wie heißt es so schön? "There's no business like show business!"

Korrektur anregen