Lifestyle-Trend aus Schweden "Lagom": Was ist das?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wie wird man so glücklich wie Pippi Langstrumpf? Der neue Lifestyle-Guide aus Schweden verrät es!

Schon mal etwas über Lagom gehört? Das Wort stammt aus Schweden und bedeutet so viel wie "genau im richtigen Maß". In ihrem neuen Buch "In der Mitte liegt das Glück" (Knesebeck Verlag, 192 Seiten, 14,95 Euro) beschäftigt sich die Autorin, Journalistin und Fotografin Lola A. Åkerström genau mit diesem Thema und zeigt ihren Lesern, wie "Lagom: Der schwedische Weg zum Glück" funktioniert.

Schwedischer Lebensstil? Was ist so anders?

Hier können Sie "In der Mitte liegt das Glück: Lagom - Der schwedische Weg zum guten Leben" bestellen

Wie Åkerström in ihrem kleinen blauen Büchlein beschreibt, setzt sich der schwedische Lebensstil aus Bewusstsein, maßvollem Leben und Nachhaltigkeit zusammen. Prinzipien, die eigentlich perfekt in unsere Zeit passen, in der sich immer mehr Menschen in ihrem Alltag nach Minimalismus, Achtsamkeit und Ausgeglichenheit sehnen. Genau hier setzt Lagom ein: Laut der Autorin ist diese Lebenseinstellung "ein deutliches Statement gegen jegliche Form von Exzess, Übertreibung, unnötiges Aufsehen und Angeberei".

Der neue Lifestyle-Ratgeber "In der Mitte liegt das Glück" beschäftigt sich mit dem schwedischen Weg zum guten Leben

Was bedeutet das für Mode und Schönheit?

#Thursdaythoughts ✌🏼️🏡 // #interior123 #lagom #hygge #homedecor #instahome #interiorsinspo #quotes #wisdom

A post shared by HomeStyle Magazine (@homestylemaguk) on

Was den Kleidungsstil anbelangt, leben die Schweden nach einem ganz bestimmten und alt bekannten Motto: Weniger ist mehr. Lagom bedeutet genauer gesagt, sich stets genau zu überlegen, in was man investieren möchte. Das heißt vor allem Produkte zu kaufen, "die unseren Vorstellungen von Mode und Schönheit ebenso entsprechen wie unserem Geldbeutel". Nicht der Reichtum soll mit Kleidung und Kosmetik präsentiert werden, Ziel ist es stattdessen, mithilfe von wenig hochwertigen Dingen, die eigenen Vorzüge in das beste Licht zu rücken.

So erklärt beispielsweise Visagistin und Schönheitsberaterin Linn Blomberg in dem Lifestyle-Ratgeber: "In Schweden haben wir einen sehr minimalistischen Schönheitsbegriff: In unserem eng getakteten Alltag muss alles reibungslos funktionieren." Ideal sei deshalb alles, was man aus der Handtasche hervorzaubern könne, um das Make-up nochmal aufzufrischen.

Doch auch in Sachen Mode gibt es einiges, was man sich vom Understatement-Look der Schweden abschauen kann. Die Schweden lieben schlichte, lockere und sehr entspannte Kleidung, setzen dafür aber auf hochwertige und gut gearbeitete Textilien. Ständiger Mitbestimmer in der Frage "Was ziehe ich heute an?" ist das Wetter. Deswegen gilt laut Åkerström als oberste Shoppingregel: "Wähle aus praktischen Gründen lieber etwas, das vielseitig einsetzbar ist, als ein ausgefallenes Einzelstück."

Lola A. Åkerström erklärt in ihrem neuen Buch "In der Mitte liegt das Glück" den schwedischen Lifestyle

Was kann Lagom noch?

Doch Lagom lässt sich eben nicht nur auf den Bereich Mode und Beauty anwenden. Das urschwedische Wort ist ein Begriff, der das gesamte Leben betrifft. Der Lifestyle-Ratgeber "In der Mitte liegt das Glück" bringt das gekonnt auf den Punkt: "Lagom steht für den ultimativen, idealen Punkt oder die goldene Mitte in deinem Leben, und es möchte dich dazu ermuntern, genau die Entscheidungen zu treffen, die dich dort hinführen."

Hinter Lagom steckt viel mehr als nur das Motto "Weniger ist mehr"

Korrektur anregen