Einmal im Jahr kommt eine Biker-Gang ins Kaufhaus und nimmt den ganzen Bestand mit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Bikergang der Hell's Angels ist eher fĂĽr ihr hartes Auftreten bekannt
  • Eine Aktion, in der sie sämtliche Fahrräder eines Ladens aufkaufen, ist ganz untypisch fĂĽr die Rocker
  • Aufnahmen der Aktion seht ihr im Video oben

Wenn man an die Hell's Angels denkt, kommen den Meisten wohl in erster Linie Motorräder, Tattoos und ein gewisser grad an Kriminalität in den Sinn.

Die Wenigsten wissen wahrscheinlich, was die Biker-Gang jedes Jahr am “Black Friday“ im November in Kalifornien veranstaltet. Dieser Tag nach Thanksgiving ist in den USA für seine Sonderangebote bekannt, an dem viele Amerikaner ihre Weihnachtsgeschenke besorgen.

Jedes Jahr stellen sich dann auch die Hell's Angels gerne mal fünf Tage lang in eine Schlange vor einem Walmart in Fresno. Ihr Ziel: Alle Kinderfahrräder des Ladens aufzukaufen. Zusammen mit neun Wohltätigkeitsorganisationen hat sich die Motorradgruppe zum Ziel gesetzt, bedürftige Kinder an Weihnachten zu beschenken.

"Das Funkeln in den Augen ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen"

Die Spenden gehen an das Poverello Haus, eine Organisation, die obdachlose Kinder und Familien unterstützt. Hell's Angels-Mitglied Merl Hefferman sagt: “Die fröhlichen Kinder bei der Übergabe zu sehen, wie sie gleich auf ihre Fahrräder springen, herumfahren und ein Funkeln in den Augen haben, ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen.”

Im vergangenen Jahr veranstalteten die Rocker diese tolle Aktion bereits zum 18. Mal. Allein 2016 konnten sie so 800 Kinderherzen höherschlagen lassen.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(nsc)

Korrektur anregen