"Mit Sauberkeit nicht zufrieden": Dieser Brief stammt von einem richtig üblen Vermieter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Manchmal können Vermieter oder Hausmeister nerven. Doch dieser Brief toppt wohl alles: Ein Münchner Vermieter war mit dem "Grad der Sauberkeit" nicht zufrieden.

Daraufhin schrieb er seinen Mietern einen Brief, bei dem der Leser nicht weiß, ob er lachen oder weinen soll. Das Medium "jetzt" hat ihn auf Facebook veröffentlicht. So lautet der Inhalt:

Sehr geehrte Mieterschaft,

mit dem Grad der Sauberkeit sind wir leider nicht zufrieden. Die Flächen sind nicht bzw. nicht ausreichend gereinigt worden.

Teilen Sie bitte mit, wann Sie zuletzt Ihren Dienst mit Tag und Uhrzeit verrichtet haben und für welchen Zeitpunkt Sie sich die beiden nächsten Reinigungstermine vorgemerkt haben.

Geben Sie bitte an, mit wie viel Liter Wasser Sie das Podest bzw. den Treppenlauf gereinigt haben.

Dazu geben Sie an, ob Sie das Putzwasser mit einer Temperatur von ca. 20°, 30°, 40° oder 50°C gereinigt hatten.

Sodann geben Sie an, mit welchem Reinigungsmittel, Fabrikat und Typ, und mit wie vielen gehäuften Esslöffeln Reinigungsmittel Sie gearbeitet hatten.

Schlussendlich teilen Sie bitte gleichzeitig mit, welche baulichen und gerätetechnischen Auffälligkeiten in der Mietsache derzeit bestehen.

Zur Erledigung und Beantwortung unseres heutigen Schreiben haben wir uns den 31.8.17 vorgemerkt.

Mit freundlichen Grüßen


Es handelt sich dabei wohl um einen Formbrief, das Datum wurde von Hand eingetragen. Den vollständigen Brief seht ihr hier im Facebook-Post von "jetzt":

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen