Steve Aoki: Was Caking bedeutet

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Steve Aoki richtet liebend gerne eine riesige Sauerei mit Torten an

Seine Kirchenorgel ist das DJ-Pult, er predigt Spaß am Leben zu Electro-House-Beats und statt Oblaten schenkt er seinen Fans eine sahnige Leckerei. Steve Aoki (39, "Neon Future Odyssey") ist der Kuchengott unter den DJs! Die Konzertbesucher bekommen nicht nur gute Musik auf die Ohren, sondern auch regelmäßig gehaltvolle Backwaren. Das sogenannte "Caking" ist mittlerweile Aokis Markenzeichen. Auf dem V Festival trieb er seinen Kult mit acht gigantischen Torten auf die Spitze.

Angeblich hat der 39-Jährige eine sechsseitige Regelung für Größe, Form, Farbe, Geschmack und Festigkeit seiner Zuckerbomben. Für alle "Opfer" der süßen Schlacht hat der Amerikaner sogar einen eigenen Instagram-Account eingerichtet. Dieser füllt sich immer mehr mit eingesauten Partywütigen und grinsenden Sahnegesichtern. Die Fans bekommen eine himmlisch leckere Freude und Kuchengott Aoki hat höllischen Spaß dabei.

Hier bekommen Sie die coolen Beats des neuen Albums von Steve Aoki

Korrektur anregen