Prinzessin Diana starb vor 20 Jahren: So erinnern die Sender an Lady Di

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Prinzessin Diana mit ihrem Sohn William

Am 31. August 1997 steht die Welt still: Prinzessin Diana kommt mit nur 36 Jahren ums Leben. Anlässlich ihres 20. Todestags erinnern die TV-Sender in zahlreichen Dokumentationen an die einst meistfotografierte Frau der Welt. Auch ihre Söhne Prinz William (35) und Prinz Harry (32) sprechen erstmals ausführlich über ihren schweren Verlust. Hier die wichtigsten TV-Termine im Überblick.

Die Dokumentationen über die Königin der Herzen können Sie auch bei Magine TV streamen. Gleich hier anmelden!

"Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis"

20 Jahre nach dem tragischen Tod von Prinzessin Diana haben die britischen Prinzen William und Harry erstmals vor der Kamera über die Prinzessin von Wales als Mutter gesprochen. Die intensiven Erinnerungen an besondere Momente ihrer Kindheit sind Teil einer Dokumentation von Oxford Film und Television, die am Montag, 24. Juli, in Großbritannien und in den USA im Fernsehen gezeigt wurde. Für Deutschland hat sich der NDR die exklusiven Senderechte an dem Film gesichert. Er wird unter dem Titel "Unsere Mutter Diana - Ihr Leben und ihr Vermächtnis" am 21. August um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen sein.

Prinz Harry und Prinz William blättern in alten Fotoalben

"Der Film bietet neue und aufschlussreiche Einblicke in die Persönlichkeit von Prinzessin Diana", erklärt NDR-Redakteurin Barbara Biemann. "Er erzählt die Geschichte Dianas auch mit bisher unveröffentlichtem Archivmaterial der Familie. Besonders emotional und beeindruckend wird er durch die persönlichen und gefühlsstarken Erinnerungen ihrer beiden Söhne und vieler ihrer Freunde." Die Prinzen erinnern auch daran, welche Engagements ihrer Mutter besonders am Herzen lagen: der Kampf gegen Obdachlosigkeit, gegen AIDS und gegen Landminen. Prinz William und Prinz Harry führen dieses Engagement fort.

"Diana: Die geheimen Interviews"

1991 gab Diana, Prinzessin von Wales, in Londons Kensington Palace eine Reihe geheimer Interviews, die mit ihrer Erlaubnis von einem engen Freund für den Journalisten Andrew Morton aufgezeichnet wurden. Morton schrieb daraufhin ein Buch über Dianas Leben, um zu enthüllen, wie der Alltag der weltweit meistfotografierten Frau wirklich aussah. Der Öffentlichkeit war damals nicht bewusst, dass sich die Ehe von Prinzessin Diana und Prinz Charles in einer Krise befand. National Geographic zeigt eine Seite der komplexen Geschichte - die Seite von Diana selbst.

Von den Paparazzi verfolgt: Prinzessin Diana

Die einzigartigen Aufnahmen, gesprochen von der Prinzessin, wurden größtenteils noch nie veröffentlicht. Die neueste Produktion von National Geographic Documentary Films "Diana: Die geheimen Interviews" verbindet Archivmaterial mit den selten zu hörenden Tonaufnahmen. National Geographic zeigt die Dokumentation "Diana: Die geheimen Interviews" am 26. August um 21:00 Uhr als deutsche TV-Premiere.

"Diana - Die Tragödie einer Prinzessin'"

Die Prinzessin des Volkes starb in Erfüllung ihrer Pflichten: Als von den Medien Gejagte in aller Öffentlichkeit, dem Lebensraum von Berühmtheiten. Ein absurder Tod, dem eine Woche der Trauerhysterie folgte, die die Welt noch nicht gesehen hatte. 2,5 Milliarden Fernsehzuschauer in 187 Ländern nahmen am Tag der Beisetzung Abschied. In den Straßen Londons verneigten sich Millionen vor der toten Diana, die zu Lebzeiten genau das war, was jeder in ihr sehen wollte. Die Dokumentation "Diana - Die Tragödie einer Prinzessin", die VOX am 26. August um 20:15 Uhr ausstrahlt, beleuchtet die Geschichte jener sieben Tage vor genau 20 Jahren, die die Welt erschütterten.

Flitterwochen, August 1981: Prinz Charles und Prinzessin Diana posieren vor der Kamera am Fluss River Dee.

Enge Vertraute und Augenzeugen berichten rückblickend, was nach dem tödlichen Unfall im Tunnel in Paris geschah: Wie die Queen sich auf ihrem schottischen Landsitz verschanzte, weil sie ihre Enkel William und Harry schützen wollte, wie der Palast die politische Brisanz dieser Tragödie falsch einschätzte. Elisabeth II. schweigt tagelang und lässt sich auch in London nicht öffentlich blicken, wo tausende Menschen Blumen für Diana ablegen und sich in Kondolenzbücher eintragen. Ihr Umgang mit Dianas Tod bringt die Monarchie ernsthaft in Gefahr. Die Trauer über den Verlust Dianas wandelt sich in Wut auf das Königshaus und vor allem auf die Queen.

"Diana - Die größten Geheimnisse der bekanntesten Frau der Welt"

Was hat Diana eigentlich zu dieser gefeierten Ikone gemacht, was war ihr Erfolgsrezept - und wer war der Mensch dahinter? Auf die Suche nach Antworten machen sich langjährige Weggefährten Dianas und Zeitzeugen in der Dokumentation "Diana - Die größten Geheimnisse der bekanntesten Frau der Welt", die RTL am 27. August um 19:05 Uhr ausstrahlt. Schon als junger Reporter begleitete etwa Peter Kloeppel Diana bei ihrem Deutschlandbesuch. Ebenso wie bei der Trauerfeier, die er gemeinsam mit Frauke Ludowig kommentierte, die ebenfalls auf das Phänomen Diana zurückblickt. Genauso wie Katja Burkard, die Prinzessin Diana und ihre Geschichte über Jahre begleitet hat. Sie erzählt, was Diana zu dem Mode-Vorbild gemacht hat, das sie immer noch ist - bis heute wird Dianas Stil von Frauen weltweit kopiert.

Ihr Tod bewegte Millionen und auch 20 Jahre später ist Prinzessin Diana unvergessen.

Außerdem hat Jason Steele, Dianas Fitnesstrainer, exklusiv vor der Kamera gesprochen. Die Dokumentation beleuchtet auch, wie Dianas Söhne, Prinz Harry und Prinz William, das Vermächtnis ihrer Mutter weiter leben lassen. Aber auch, wie tief der Schock über den schweren Verlust ihrer Mutter bis heute anhält.

"Die Akte Diana - Tod einer Prinzessin"

Unfall oder Mordkomplott? Um den Tod von Prinzessin Diana ranken sich bis heute Verschwörungstheorien. Der renommierte australische Ermittler Colin McLaren rollt den Fall in "Die Akte Diana -Tod einer Prinzessin am 27. August um 20:15 Uhr in Sat.1 Gold noch einmal neu auf, rekonstruiert die Umstände der fatalen Todesfahrt und analysiert noch einmal akribisch alle Zeugenaussagen. Seine überraschende Entdeckung: Zeugen sprechen von einem weißen Auto im Tunnel zum Zeitpunkt des Unfalls. In den Ermittlungen taucht es aber nicht mehr auf. Warum?

"Jagd auf Diana - Mit Blitzlicht in den Tod"

Diana verwandelte sich nach ihrer Hochzeit mit Prinz Charles vom schüchternen Mädchen zur Stilikone und Prinzessin des Volkes. Anfangs unerfahren im Umgang mit Presse und Fotografen, wurde sie zur meistfotografierten Frau der Welt. Ihre Beziehung zu den Paparazzi ist ambivalent: Einerseits wurde sie gejagt, andererseits nutzte sie die Gelegenheit, sich bestens zu präsentieren. Sie lieferte ihnen genau die Bilder, die sie und das Volk sehen wollten. In der tragischen Todesnacht floh Diana in Paris vor den Fotografen, die sie auf Motorrädern verfolgten und starb bei dem darauffolgenden Unfall.

Die Schattenseiten des Ruhms: Diana wehrt sich gegen die Paparazzi

Die n-tv-Dokumentation "Jagd auf Diana - Mit Blitzlicht in den Tod" am 29. August um 20:15 Uhr porträtiert Dianas Leben im Rampenlicht mit Originalbildern und Interview-Ausschnitten. Außerdem kommen ihr Bruder, ihr Pressesprecher Kent Gavin, ihr langjähriger Leibwächter Ken Wharfe und einige Journalisten und Fotografen zu Wort und geben nie dagewesene Einblicke in das Leben der "Volksprinzessin". Wie wurde sie vom schüchternen Mädchen zum selbstbewussten Liebling aller Fotografen? Wie wickelte sie die Presse um den Finger und verlor am Ende doch die Kontrolle?

Dianas Tod - Sieben Tage, die die Welt bewegten: Königreich unter Schock (Teil 1)

In zahlreichen Interviews mit Familienmitgliedern, engen Freunden, Politikern und Journalisten beleuchtet der erste Teil der Dokumentation am 31. August um 20:15 Uhr in ZDFinfo die Woche von Prinzessin Dianas plötzlichem Unfalltod bis zu ihrer Beisetzung.

So behalten Fans Prinzessin Diana in Erinnerung: gut gelaunt nach einem Pressetermin.

Dianas Tod - Sieben Tage, die die Welt bewegten: Monarchie in Gefahr (Teil 2)

Der zweite Teil der Dokumentation folgt um 21:00 in ZDFinfo. Sie geht vor allem der Frage auf den Grund, wie es kam, dass Diana eine so außergewöhnliche Wirkung auf Menschen in aller Welt hatte. Dabei erzählen unter anderem ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry sehr persönlich von ihrem Verhältnis zu ihrer Mutter und von ihrer Reaktion auf die Nachricht von ihrem Tod bis hin zum Tag der Beerdigung.

Prinz Charles geht mit seinen Söhnen wandern, um vom schrecklichen Unfall ihrer Mutter abzulenken.

"Prinzessin Diana - Unfall oder Mord?"

Schon kurz nach dem Unfalltod tauchten Ungereimtheiten auf, die die damaligen Ereignisse in ein neues Licht rückten und Zweifel an der offiziellen Unfallversion der Behörden aufkommen ließen. Die Dokumentation "Prinzessin Diana - Unfall oder Mord?", die der Sender A&E am 31. August um 20:15 Uhr zeigt, hinterfragt die Umstände des tragischen Todes von Diana und geht mithilfe von Experteninterviews und exklusivem Archivmaterial auf unklare Gegebenheiten rund um den Unfall ein.

Warum musste Prinzessin Diana mit nur 36 Jahren sterben?

Zu Wort kommen etwa Dianas ehemaliger Butler Paul Burrell, Michael Cole, der ehemalige Sprecher der Familie Al-Fayed, sowie Alan Power, Autor des Buches "The Princess Diana Conspiracy".

Korrektur anregen