Hintergrund unklar: Auto rast in Marseille in eine Bushaltestelle - ein Toter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, ist in der französischen Stadt Marseille ein Auto in eine Bushaltestelle gefahren. Es soll einen Toten und einen Verletzten gegeben haben. Die Französische Staatsanwaltschaft hat unterdessen bekannt gegeben, dass sie den Vorfall nicht als Terroranschlag behandelt.

Der Fahrer des Autos wurde verhaftet.

Auf Twitter kursieren Fotos des Vorfalls:

Die Polizei rät der Bevölkerung die Gegen zu meiden:

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Korrektur anregen