Frau sieht Hakenkreuz-Flagge in fremdem Garten und nimmt all ihren Mut zusammen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die USA kämpfen immer noch mit einem Rassismus-Problem
  • Eine Frau aus North Carolina konfrontiert deshalb ihren Nachbarn, der eine Nazi-Flagge am Haus hat
  • Das Streitgespräch seht ihr im Video oben

Das Rassismus-Problem in den USA scheint sich täglich weiter zuzuspitzen. Seit den Vorfällen in Charlottesville ist es auch kein Geheimnis mehr, dass sich unter den extrem Rechten auch Menschen befinden, die offen hinter der Idee des Nationalsozialismus stehen.

Nazi-Flagge gehisst

Page Braswell aus North Carolina sah, dass ihr Nachbar eine große Hakenkreuzfahne an seinem Haus befestigt hatte. Die großzügige Definition der Meinungsfreiheit in den USA macht es möglich, dass dies nicht verboten ist.

Anstatt das Ganze zu ignorieren, fährt Page direkt zum Haus und will ihren Nachbarn zur Rede stellen. Der will sofort wissen, was sie auf seinem Grundstück zu suchen habe. Es kommt zur Konfrontation. Der Mann reagiert wütend, blockt ab und beschimpft sie.

Unverschämte Antworten

Dennoch: Ihr mutiger Schritt scheint gewirkt zu haben. Über ihre Facebook-Seite ließ Page nun alle, die die Geschichte verfolgt haben, wissen, dass die Flagge inzwischen entfernt wurde. Der HuffPost sagte sie schlicht, jeder müsse seinen Beitrag leisten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Korrektur anregen