Ein Körperteil wollte Lady Di jahrzehntelang vor den Fotografen verstecken

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Lady Diana wurde von Fotografen regelrecht verfolgt
  • Sie mochte allerdings ihre Nase nicht und versuchte jahrelang, diese in Fotos zu kaschieren
  • Wie sie das gemacht hat, seht ihr im Video oben

Prinzessin Diana konnte sich nie richtig an den Trubel um ihre Person gewöhnen. Sie hatte ein angespanntes Verhältnis mit den Paparazzi - das hat sich bis zu ihrem Todestag nicht geändert, an dem sieben Fotografen am Unfallort verhaftet wurden.

Trotzdem musste sie vor allem am Anfang ihrer königlichen Laufbahn einen Weg finden, mit den Reportern klar zu kommen.

Sie hielt ihre Nase für zu groß

Die anfänglich zurückhaltende Prinzessin fühlte sich vor allem auf Fotos aber nicht immer wohl. Vor allem wegen einer Gesichtspartie, die der Prinzessin so gar nicht an sich selbst gefallen hat: Lady Di mochte ihre Nase nicht. Sie dachte, sie wäre zu groß und versuchte deshalb immer, sie auf Fotos zu kaschieren.

In einer neuen Dokumentation verrät ihr ehemaliger Presse-Manager Dickie Arbiter, wie sie das anstellte.

Ein einfacher Trick

Sie senkte den Kopf und hob ihren Blick leicht nach oben. Dazu legte sie ein schüchternes Lächeln auf. In dieser Pose ließ sie sich jahrelang ablichten.

“Damit gab sie jedem Fotografen das Gefühl, sie würde sich nur für ihn umdrehen”, sagte Arbiter.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Korrektur anregen