"Ganz Spanien ist Barcelona": Spanisches Königshaus verurteilt Terror

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das spanische Königspaar ist schockiert vom Anschlag - aber lässt sich nicht einschüchtern

Barcelona wurde am Donnerstagabend von einem schrecklichen Terror-Attentat erschüttert. Doch der spanische Königspalast will sich von der feigen Tat nicht einschüchtern lassen. Via Twitter ruft er zum Zusammenhalt auf: "Das sind Mörder, einfach Kriminelle, und sie werden uns nicht terrorisieren", steht dort und weiter: "Ganz Spanien ist Barcelona".

Einfache Worte, die aber besonders in Spanien eine enorme Bedeutung haben. Die politische Situation zwischen Katalonien, wo sich Barcelona befindet, und dem Rest des Landes ist derzeit extrem angespannt. Umso wichtiger, dass die Spanier sich jetzt gegenseitig helfen.

Mehr über das spanische Königspaar erfahren Sie in dem Buch "Felipe und Letizia: Die Krönung einer Liebe". Hier bestellen!

Auch aus dem belgischen Könighaus kam bereits Unterstützung. Ebenfalls via Twitter wurde die Nachricht "Wir drücken unser tiefstes Mitgefühl mit König Felipe und den Menschen in Spanien aus."

Am Donnerstag ist ein Transporter in die belebte Flaniermeile "Las Ramblas" gerast und hat mehrere Fußgänger getroffen. Insgesamt wurden mindestens 13 Menschen getötet und mehr als 80 verletzt. Kurz nach dem Anschlag reklamierte die Terrormiliz IS den Anschlag für sich. Spanien will sich dem Terror aber nicht beugen. In der Twitter-Nachricht teilte der Palast mit: "Las Ramblas werden wieder für alle offen sein."

Korrektur anregen