Terror-Experten erklären die Hintergründe des Anschlags in Barcelona

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BARCELONA
Terror-Experten erklären die Hintergründe des Anschlags in Barcelona | Anadolu Agency via Getty Images
Drucken
  • Terror-Experte Ul-Haq geht von einem gut geplanten Anschlag in Barcelona aus
  • Er ist überrascht, dass es Spanien getroffen hat
  • Am Nachmittag war ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast

Am Donnerstag ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge in Barcelona gefahren. Die katalanischen Behörden sprechen von mindestens 13 Todesopfern.

Die Polizei ging bald von einem Terroranschlag aus. Auch Terrorexperte Shams Ul-Haq bestätigt im Gespräch mit der HuffPost: "Das war ein gut geplanter Anschlag".

Und er fügt hinzu: "Ich vermute dahinter den IS". Dafür würden die verschiedenen Tat- und Fluchtwagen sowie die Bewaffnung sprechen.

"Die Angst bleibt"

"Die Terroristen suchen immer wieder neue Städte, sie suchen immer neue Mittel, mit denen wir nicht rechnen - und mit denen sie die Bevölkerung verängstigen können." Zwar sei der Anschlag in Barcelona wohl wochenlang geplant gewesen.

Doch auch Ul-Haq gibt zu: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass der nächste Anschlag in Spanien passiert."

Immerhin: "Die spanische Polizei hat sehr gut und schnell reagiert", sagt UlHaq. "Aber die Angst bleibt natürlich."

Zugleich unterstreicht er, dass man nun erst recht zusammenhalten sollte. "Denn der Terror wird Europa noch weiter beschäftigen."

"Ins Herz der Spanier"

Der Terrorexperte Rolf Tophoven verweist im Gespräch mit "Focus Online" auf die starke Wirkung, die von Barcelona und der Flaniermeile Las Ramblas ausgehe:

Ein solcher Anschlag treffe nicht nur die Spanier ins Herz, sondern wirke mitten in der Urlaubszeit auch besonders stark über die Landesgrenzen hinaus.

"Für viele Europäer und gerade Deutsche ist die Türkei wegen der Terrorgefahr als Urlaubsziel weggefallen – umso mehr reisen nach Spanien. Auch viele, die an der Küste Urlaub machen, kommen zumindest für einen Tag in die Stadt", sagt er.

Mehr zum Thema: Alle Entwicklungen in Barcelona im Live-Blog

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Korrektur anregen